UFC News

Manny Pacquiao will Conor McGregor

Heiß begehrt: Nach Floyd Mayweather hat nun auch Manny Pacquiao Interesse an einem Duell mit Conor McGregor bekundet (Foto: Oliver Petalver/TheDailySportsHerald)

Die philippinische Box-Legende Manny Pacquiao würde gerne selber einen Boxkampf gegen den irischen  UFC-Superstar Conor McGregor bestreiten. Seit Monaten schon halten sich Gerüchte, dass Floyd Mayweather gegen den Iren einen Boxkampf bestreiten möchte. Nun wirft auch der ehemalige Box-Weltmeister in sieben Gewichtsklassen Manny Pacquiao seinen Hut in den Ring.

Gegenüber den Sender „Fox Sports“ äußerte er sich wie folgt: „Im Boxen? Im Boxen würde ich gegen Conor McGregor antreten. Aber nur im Boxen und nicht in der UFC.“

Wie viele Kampfsport-Experten glaubt auch Pacquiao nicht an einen Kampf zwischen seinem Rivalen Floyd Mayweather und Conor McGregor: „Ich weiß nicht, ob sie ernsthaft miteinander verhandeln. Ich habe zwar davon gehört, aber ich glaube nicht, dass der Kampf stattfinden wird. Außerdem denke ich, dass McGregor keine Chance gegen Mayweather hätte", so das Fazit von Pacquiao.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der Philippine so nur seinen nächsten Kampf mehr ins Rampenlicht der Medien rücken möchte. Am 23. April trifft er auf den Australier Jeff Horn. Zu seiner Zukunft sagte Manny Pacquiao abschließend, dass er in den nächsten zwei Jahren noch drei bis vier Mal in den Ring steigen möchte. Einen zweiten Kampf gegen Floyd Mayweather nicht ausgeschlossen.