UFC News

Lyoto Machida: „Ich kann Weidman auf jeden Fall schlagen.“

Lyoto Machida (Foto: Valentino Kerkhof/Groundandpound.de)

Nach seiner Niederlage gegen Mittelgewichtskönig Chris Weidman, dem er sich im Juli dieses Jahres bei UFC 175 nach Punkten geschlagen geben musste, möchte sich Lyoto Machida für einen zweiten Titelkampf gegen „The All American“ empfehlen. Nach ihrer Schlacht über fünf Runden ist der 36-Jährige davon überzeugt, dass er den Amerikaner schlagen kann.

Zwar konnte Chris Weidman den Hauptkampf bei UFC 175 gegen Lyoto Machida auf den Zetteln der Punkrichter deutlich zu seinen Gunsten entscheiden, doch verlangte der Brasilianer  dem Titelträger alles ab und konnte ihm so zusetzen, wie es vorher keinem anderen Athleten gelungen war. Aus dieser starken Vorstellung zieht der Brasilianer sein Selbstbewusstsein.

„Ich denke, dass man ständig dazulernt – ganz egal wie ein Kampf am Ende ausgeht“, so Machida, dessen Name spätestens nach seiner überzeugenden Leistung gegen Weidman wieder in aller Munde ist, gegenüber FOX Sports. Dass der Weg an die Spitze des Mittelgewichts nur über den Brasilianer geht, verrät bereits der Blick in dessen Kampfrekord (21-5): Neben seiner diskutablen Niederlage gegen Phil Davis im vergangenen Jahr, verlor der 36-jährige Schwarzgurt im Shotokan Karate lediglich gegen aktuelle bzw. ehemalige Titelträger.

Dass der Brasilianer allerdings mehr als nur ein Prüfstein für zukünftige Titelaspiranten ist, möchte „The Dragon“ am morgigen Samstag gegen C.B. Dollaway beweisen. Der Kampf im Rahmen der 58. UFC Fight Night, die ihr über den UFC Fight Pass in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ab 1:00 Uhr verfolgen könnt, würde den Vierten der UFC-Mittelgewichtsrangliste möglicherweise wieder einen Schritt näher in Richtung eines zweiten Titelkampfes bringen.

Nachdem Machida dem Champion bereits eine Schlacht über fünf Runden liefern konnte, ist er nun der Überzeugung, dass er derjenige sein wird, der das Octagon im Falle eines Rückkampfes mit dem Gürtel verlassen würde: „Ich denke, dass ich Chris Weidman auf jeden Fall schlagen kann. Und nicht nur Weidman. Ich kann gegen jeden in der Gewichtsklasse antreten und ihn dominieren.“

Im Falle eines beeindruckenden Sieges gegen „The Doberman“, könnte dem Brasilianer tatsächlich schon bald der heiß ersehnte zweite Titelanlauf winken.