UFC News

Lyoto Machida: „Ich glaube an mein Karate.”

Lyoto Machida (Foto: Valentino Kerkhof/GNP1.de)

Morgen schon steigt Lyoto Machida (22-6) wieder in den UFC-Käfig. Der 37-Jährige trifft im Hauptkampf der UFC Fight Night 70 auf den früheren Olympiaringer Yoel Romero (9-1) und will seine Chancen auf einen weiteren Titelkampf bewahren. Mit UFC Tonight sprach der Ex-Champion über das anstehende Duell gegen den Kubaner und die Niederlage gegen Luke Rockhold.

Erst vor zwei Monaten stand Lyoto Machida im Octagon. Im Hauptkampf der UFC-on-FOX-15-Veranstaltung unterlag der „Dragon” Luke Rockhold in einem einseitigen Kampf in der zweiten Runde. Eine Niederlage, mit der Machida gut umgehen kann: „Er war der Bessere. Jeder hat mal einen guten oder einen schlechten Tag. Im April war es nicht mein Tag und er hat das stark gemacht und zu seinem Vorteil genutzt.”

Rockhold bestimmte den Kampf im Stand und brachte Machida mit einem Rear-Naked Choke in der zweiten Runde zur Aufgabe. Der Amerikaner profitierte dabei auch von einer Handverletzung beim Ex-Champion: „Ich hatte eine Operation an der Hand nach dem Kampf. Dabei wurden mir Knochensplitter entfernt. Drei Wochen später war ich aber schon wieder im Training. Ich hatte ein sehr gutes Camp. Ich bin fit.”

Eine so kurze Pause ist heutzutage mehr als ungewöhnlich. Für einen so alten Kämpfer wie Machida umso mehr. Zuletzt vor acht Jahren stand der Brasilianer so kurz hintereinander im Octagon. Damals waren es Sam Hoger und David Heath, heute Luke Rockhold und Yoel Romero. Ein großer Qualitätsunterschied.

Kein Grund zur Sorge für Lyoto Machida. Schließlich sah er in den letzten Jahren vor allem gegen Ringer sehr gut aus. Vorzeitige Siege über Ryan Bader, Mark Munoz und zuletzt CB Dollaway gehören zu den eindrucksvollsten Leistungen des Karateka. Kein Gegner kann dabei jedoch die Meriten eines Romero vorweisen, mit einem zweiten und einem vierten Platz im olympischen Ringerturnier einer der erfolgreichsten Quereinsteiger zum MMA. Zudem ist der Kubaner mit harten Fäusten gesegnet. „Obwohl er ein Ringer ist, weiß er, wie man im Stand kämpft. Er weiß, wie man auf Distanz bleibt. Aber ich glaube an mich und mein Karate. Ich habe bessere Chancen als er und werde am Samstag vorbereitet sein.”

Die UFC Fight Night 70 findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Hollywood im US-Bundesstaat Florida statt. Die Veranstaltung kann über den UFC Fight Pass empfangen werden. Los geht es mit den Vorkämpfen um 2 Uhr nachts, um 4 Uhr morgens beginnt das Hauptprogramm, das vom Mittelgewichtskampf zwischen Yoel Romero und Lyoto Machida beendet wird.