UFC News

Luke Rockhold: Nächstes Mal bringe ich Michael Bisping um

Luke Rockhold (Foto: Florian Sädler)

Luke Rockhold musste am Sonntagmorgen bei UFC 199 überraschend seinen UFC-Gürtel an Michael Bisping abgeben. Nach der schweren K.o.-Niederlage in der ersten Runde zeigte sich Rockhold überaus verärgert und ließ seinem Ärger auf der Pressekonferenz nach der Veranstaltung Luft.

„Herrgott, dieser Typ ist so ein Arschloch“, sagte Rockhold über den Mann, der ihm eine Stunde zuvor den Titel abgenommen hatte. „Ich meine… man zeigt sein wahres Gesicht nach einem Kampf. Und dieser verdammte Typ kommt zu mir und fragt mich so: 'Weißt du wo du bist?' Ich habe dich verdammt nochmal vom Boden aufgehoben und dir Respekt gezollt (als ich dich bei UFC Fight Night 55 besiegt habe). Dieser Typ ist ein Stück Scheiße und ich will ihn verdammt nochmal umbringen im nächsten Kampf. Er ist einfach nur eine Made. So zu mir zu kommen und mir das so zu sagen. Das zeigt sein wahres Gesicht“

Rockhold gab zu, mit etwas zu viel Selbstvertrauen in den Kampf gegangen zu sein und im Vorwärtsgang Lücken gelassen zu haben. Ein zweites Mal soll das aber nicht passieren.

„Ich denke, dass ich den Kampf von Anfang an kontrolliert habe“, so Rockhold über den Kampfverlauf. „Ich habe nur zu viel Druck gemacht und wurde dann erwischt. Bisping ist ein zäher Hund. Das habe ich immer gesagt. Er ist ein Krieger, und er wird immer dran bleiben. Offensichtlich habe ich ihn nicht genug respektiert. Ich habe es übertrieben. Ich habe etwas probiert, was ich sonst nicht mache. Normalerweise verlasse ich mich nicht auf meinen Jab. Ich nehme mir eigentlich Zeit und arbeite mich (mit dem Jab) nach vorne. Ich wurde erwischt, und ich glaube, dass Schicksal eine reale Sache ist, aber das wird nicht lange andauern, weil ich mir meinen Gürtel zurückholen werde. Du hattest Glück. Bisping, ich werde zurückkommen und dich verdammt nochmal umbringen. Genieße diese kurzlebige Phase (als Champion) ruhig, mein Freund. Merk dir meine Worte.“

Ob Rockhold in naher Zukunft einen Rückkampf bekommt, ist fraglich. Immerhin steht mit Ronaldo „Jacare“ Souza bereits ein anderer Herausforderer in den Startlöchern. Auch Ex-Champion Chris Weidman steht auf der Liste der Titelherausforderer ganz weit oben. Sollte es doch zum Rückkampf kommen, sieht sich Rockhold klar vorne. 

„Ich garantiere euch, wenn ihr mir diesen Rückkampf gebt, werde ich diesen Mann ausschalten, sagte Rockhold weiter. „Ich werde ihn stärker respektieren, aber ich werde ihn so wie im ersten Kampf ausschalten. Ich fühle mich immer noch wie der Beste und werde das auch jederzeit beweisen. Ich werde zurückkommen - genau hierher - und der Gürtel wird wieder vor mir liegen. Wenn ich da raus gehe und meinen Kampf kämpfe, kann dieser Typ nichts gegen mich ausrichten.