UFC News

Luke Rockhold: „Georges St. Pierre ist ein Witz“

Luke Rockhold (Foto: Florian Sädler)

Am Wochenende wird der frühere UFC-Champion Luke Rockhold zum ersten Mal seit seinem Titelverlust im Juni vergangenen Jahres ins Octagon steigen. Sein Fokus liegt auf dem kommenden Duell gegen David Branch im Hauptkampf von UFC Fight Night 116, doch schon jetzt schielt er mit einem Auge auf eine erneute Chance auf den UFC-Titel im Mittelgewicht.

„Ich habe es satt zu warten“, sagte Rockhold im MMAJunkie Radio über den Wunsch nach einem Kampf um den das UFC-Gold. „Ohne Scherz. Mich nervt es. Mich nervt es schon, nur darüber zu reden. Ich werde mich gewaltig zurückmelden.“

UFC-Champion Michael Bisping, der Rockhold den Gürtel im vergangenen Jahr überraschend abnehmen konnte, wird am 4. November gegen den zurückkehrenden Georges St. Pierre in den Käfig steigen. Der Titelkampf musste verletzungsbedingt schon einmal nach hinten verschoben werden. Rockhold hat daher seine Zweifel, dass Bisping Anfang November tatsächlich dem einst so dominanten Weltergewichtstitelträger gegenüber stehen wird

„Ich denke, dass Georges St. Pierre ein Witz ist“, sagte Rockhold. „Ich glaube noch nicht daran, dass Georges es zum Kampf schafft. Wir werden sehen was passiert.“

Sollte GSP aus welchem Grund auch immer tatsächlich absagen, würde Rockhold liebend gerne als Ersatzgegner für Michael Bisping einspringen. Dafür muss jedoch am Wochenende erst einmal ein Sieg gegen David Branch her. Der ist mittlerweile seit über fünf Jahren unbesiegt und wird es dem 32-Jährigen alles andere als leicht machen.

„Ich unterschätze David Branch nicht, er ist ein starker Gegner“, sagte Rockhold. „Er zwingt seine Gegner dazu, seinen Kampf zu kämpfen. Ich muss das Tempo bestimmen, das Zepter übernehmen und ihn plattmachen, wie es noch keiner gemacht macht. Er hat seit fünf Jahren nicht verloren. Das sagt schon etwas. Seine letzte Niederlage war eine Niederlage nach Punkten gegen Anthony Johnson. Er ist schon gewissermaßen ein fieser Gegner.“

UFC Fight Night 116 findet in der Nacht zum Sonntag in Pittsburgh, Pennsylvania statt. Die Veranstaltung wird in Deutschland über den UFC Fight Pass übertragen.