UFC News

Luke Rockhold: „Bisping besiege ich mit einer Hand!“

Luke Rockhold (Foto: Nazariy Kryvosheev)

Am 7. November wird der frühere Strikeforce-Mittelgewichtschampion Luke Rockhold bei UFC Fight Night 55 auf Michael Bisping treffen. Ein halbes Jahr lang musste er verletzungsbedingt pausieren, nutzte die Auszeit aber für ausgedehnte Wortgefechte mit dem Engländer. Sollte er Samstag gewinnen, ist ein Titelkampf in greifbarer Nähe.

Aktuell belegt Luke Rockhold Platz fünf der UFC-Rangliste im Mittelgewicht. Seine einzige Niederlage in den letzten Jahren brachte ihm Vitor Belfort bei, der demnächst gegen Chris Weidman um den UFC-Titel kämpfen darf. Neben Belfort stehen nur noch drei weitere Personen vor dem 30-jährigen Amerikaner: Lyoto Machida, der zuletzt an Weidman scheiterte, Anderson Silva, der nach wie vor verletzt ist und Ronaldo „Jacare“ Souza, den Rockhold 2011 in Strikeforce besiegen konnte. Kein Wunder also, dass sich Rockhold „definitiv nicht weit weg“ von einem baldigen Titelkampf wähnt.

„Es sind auf alle Fälle nicht mehr viele Leute vor mir in der Rangliste“, erklärte er uns schon vor einigen Monaten, als er noch an einem gebrochenen Zeh laborierte. „Es kommt ganz darauf an gegen wen ich kämpfe und wie ich kämpfe. Ich werde weiterhin abliefern und mich jedem stellen, den man mir vorsetzt!“

Vorgesetzt hat man ihm nach wochenlangem verbalen Schlagabtausch den Engländer Michael Bisping, auf den er am Samstag im Hauptkampf von UFC Fight Night 55 treffen wird. Die beiden führen eine öffentliche Schlammschlacht, die bereits im April dieses Jahres begann. „Bisping und ich hatten in der Woche vor meinem letzten Kampf ein wenig Beef auf Twitter. Seitdem denke ich mir, was er haben will soll er kriegen. Lassen wir es krachen! Ich will ihm schon lange das Maul stopfen“, freut sich Rockhold auf Samstag. „Gegen Bisping würde ich auch nur auf einem Fuß kämpfen, mit einer Hand auf den Rücken gebunden.“

Mit zwei vorzeitigen Siegen in nur vier Monaten lief das Jahr 2014 bisher sehr gut für den AKA-Kämpfer aus San José. Für Bisping, Rang neun im Mittelgewicht, wechselten sich Siege und Niederlagen in den letzten beiden Jahren stets ab. Mit einer dominanten „Performance of the Night“ gegen Cung Le setzte er im August allerdings ein deutliches Statement und geht mit breiter Brust in das Duell am Samstag.

Der Hass zwischen diesen beiden Kämpfern ist echt – und der Kampf verspricht Action nonstop. UFC Fight Night 55 wird in der Nacht zum Sonntag live und in Deutschland exklusiv per Fight Pass aus Sidney, Australien übertragen.

Das Video-Interview mit Luke Rockhold: