UFC News

Lange Zwangspausen für Neil Magny und Diego Sanchez

Neil Magny (Foto: Tobias Bunnenberg)

Neil Magny zählt aktuell zu den aktivsten Kämpfern im UFC-Kader, nach seinem Sieg im Hauptkampf von UFC Fight Night 78 am vergangenen Samstag muss der 28-Jährige nun aber möglicherweise eine längere Pause einlegen.

Die UFC gab am Dienstag die medizinischen Suspendierungen aller Kämpfer von UFC Fight Night 78 bekannt. Gleich neun Athleten, die in Mexiko ins Octagon gestiegen sind, könnten für ein halbes Jahr ausfallen.

Unter ihnen ist auch Neil Magny, der im Hauptkampf einen knappen Punktsieg gegen Kelvin Gastelum einfahren konnte. Eine Verletzung an der linken Hand bedarf weiterer Maßnahmen. Magny muss daher für 180 Tage pausieren, sofern er nicht vorher von einem Arzt freigegeben wird. Er darf frühestens in 30 Tagen wieder kämpfen und darf 21 Tage kein Kampfsporttraining absolvieren. Sein Kontrahent Kelvin Gastelum hat den Kampf trotz Niederlage ohne Blessuren überstanden und muss lediglich eine siebentägige Ruhepause einlegen.

Auch Diego Sanchez hat es offenbar hart getroffen. Wegen einer Beinverletzung, die er sich während seines Kampfes gegen Ricardo Lamas zugezogen hat, wurde er ebenfalls für 180 Tage gesperrt. Ein Arzt kann ihn eher freigeben, er darf jedoch allerfrühestens in 45 Tagen wieder kämpfen und darf die nächsten 30 Tage kein Kampfsport trainieren.

Alle Sperren in der Übersicht:

Neil Magny: benötigt ärztliche Freigabe der linken Hand, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 30 Tage Kampfsperre, 21 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Diego Sanchez: benötigt ärztliche Freigabe des linken Beins, ansonsten für 180 Tage gesperrt,  45 Tage Kampfsperre, 30 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Erik Montano: benötigt ärztliche Freigabe des linken Fußgelenks, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 30 Tage Kampfsperre, 21 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Enrique Barzola: benötigt ärztliche Freigabe der linken Schulter, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 30 Tage Kampfsperre, 21 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Leandro Silva: benötigt ärztliche Freigabe der linken Schulter und des linken Ellenbogens, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 30 Tage Kampfsperre, 21 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Erik Perez: benötigt ärztliche Freigabe des rechten Fuß, ansonsten 180 Tage gesperrt

Hector Urbina: benötigt ärztliche Freigabe der Nase, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 45 Tage Kampfsperre, 30 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Scott Jorgensen: benötigt ärztliche Freigabe der linken Hand, ansonsten für 180 Tage gesperrt, 30 Tage Kampfsperre, 30 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Polo Reyes: benötigt ärztliche Freigabe der linken Hand, ansonsten für 180 Tage gesperrt

Gabriel Benitze, Vernon Ramos, Cesar Arzamendia: 45 Tage Kampfsperre, 30 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Ricardo Lamas, Henry Cejudo, Enrique Marin, Horacio Gutierrez: 30 Tage Kampfsperre, 21 Tage Sperre für Training mit Körperkontakt

Kelvin Gastelum, Jussier Formiga, Efrain Escudero, Taylor Lapilus, Bartosz Fabinski, Alejandro Perez, Andre Givens, Alvaro Mendoza, Valmir da Silva, Michael Prazares: 7 Tage Ruhepause