UFC News

Kowalkiewicz: Ich werde gegen Jedrzejczyk gewinnen!

Karolina Kowalkiewicz (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Karolina Kowalkiewicz gehört zu den besten Kämpferinnen der Welt. Die Polin kämpfte sich über KSW und Invicta FC in die UFC. Sie ist ungeschlagen in ihrer Karriere und hat zehn aufeinanderfolgende Siege vorzuweisen. Wie die UFC bereits andeutete, ist ein Titelkampf gegen die Championesse im Strohgewicht Joanna Jedrzejczyk angestrebt. Wir sprachen mit Kowalkiewicz über dieses Vorhaben.

Wer hätte das gedacht? Zwei polnische Kämpferinnen dominieren das Strohgewicht der UFC. Beide Athletinnen sind unbesiegt, Jedrzejczyk trägt den Titel, Kowalkiewicz will jenes Gold selbst erobern. Ein Rückkampf der beiden steht bevor.

Sie standen sich im März 2012 gegenüber. In einem MMA-Amateurkampf, den Jedrzejczyk durch Aufgabe für sich entschied. Jetzt will Kowalkiewicz ihre Revanche auf der weltweit größten Bühne für MMA.

„Ich bin eine andere Kämpferin als früher“, erklärte uns Kowalkiewicz auf die Frage zum dem ersten Aufeinandertreffen. „Sie war damals ein Star im Muay Thai und ich habe meinen zweiten Amateurkampf gemacht. […] Inzwischen habe ich mich Schritt für Schritt hochgearbeitet, habe jeden Tag hart trainiert. Ich will die beste Kämpferin der Welt sein!“

Ihre lupenreine Bilanz steht dabei nicht im Fokus, wie die 30–Jährige uns erklärte: „Da gebe ich keinen Scheiß drauf, ich denke nicht an meinen Kampfrekord. […] Nach meinem Sieg gegen Rose Namajunas wusste ich, dass ich den nächsten Titelkampf bekomme.“ Trotzdem ist noch nichts offiziell bestätigt.

Jedrzejczyk äußerte sich indes über die mögliche Begegnung und sprach davon, dass ein Aufeinandertreffen kein guter Kampf wäre. Kowalkiewicz ist da anderer Meinung: „Für mich ist es logisch, dass dieser Kampf zustande kommt.  Ich bin ungeschlagen, habe drei wichtige Siege in der UFC einfahren können und bin die Nummer zwei der Rangliste. Wieso sollte das kein guter Kampf sein? Das ist doch verrückt (was Joanna erzählt)!“

Auch was sich im Rückkampf der beiden ändern wird, verriet uns Kowalkiewicz: „Diesmal werde ich gewinnen!“

Das Interview findet ihr hier: