UFC News

Khabib zu Poirier: „Wir sehen uns im September“

Khabib Nurmagomedov (Foto: Mark Bergmann/GNP1.de)

Dustin Poirier ist der neue Interims-Champion im Leichtgewicht. Nach seinem Sieg gegen Max Holloway bei UFC 236 steht für den 30-Jährigen nun aller Voraussicht nach ein Vereinigungskampf gegen Titelträger Khabib Nurmagomedov auf dem Programm. Nurmagomedov äußerte such nach UFC 236 auf Twitter zu dem Kampf.

„Respekt an beide Kämpfer“, schrieb der Dagestaner. „Poiriers bisherige Errungenschaften können ihm nicht abgesprochen werden. Glückwunsch, Dustin. Wir sehen uns im September.“

Poirier und Holloway lieferten sich in der Nacht zum Sonntag bei UFC 236 einen spannenden Schlagabtausch, den Poirier nach fünf Runden für sich entscheiden konnte. Die Punktrichter werteten den Kampf allesamt mit 49:46 für Poirier. Eine Wertung, die Nurmagomedov so nicht bestätigen kann.

„Ich stimme mit der 49:46-Wertung der Punktrichter nicht überein, für mich war es ein Unentschieden“, so Nurmagomedov.

Nurmagomedov hat seit seiner Titelverteidigung gegen Conor McGregor bei UFC 229 im Oktober vergangenen Jahres nicht mehr gekämpft, da er nach einer Prügelei nach dem Kampf für neun Monate suspendiert wurde. Im Juli darf Nurmagomedov wieder im Octagon der UFC kämpfen.