UFC News

Khabib Nurmagomedov will Interims-Titelkampf gegen Tony Ferguson

Khabib Nurmagomedov (Foto: Zuffa LLC)

Mehrfach hat Khabib Nurmagomedov damit gedroht, die UFC zu verlassen, sollte er als nächstes nicht um den UFC-Leichtgewichtstitel kämpfen dürfen. Da Conor McGregor nach dem Gewinn des Gürtels Anfang des Monats eine Auszeit angekündigt hat, um sich um seinen baldigen Nachwuchs kümmern zu können, scheint Nurmagomedov als nächstes nun doch einen anderen Gegner als den Champion selbst zu akzeptieren.

„Ich finde das ziemlich schlecht, weil ich letztes Jahr aus einer zweijährigen Verletzungspause kam und jetzt nicht auf diesen Typen warten will“, sagte Nurmagomedov bei RT Sports über die geplante Pause von McGregor. „Wenn Conor vor Mai oder Juni nicht kämpfen will, dann will ich einen anderen Kampf. Ich will gegen Tony Ferguson um den Interims-Titel kämpfen.“

Nurmagomedov und Ferguson werden aktuell als Top-Herausforderer auf den UFC-Leichtgewichtstitel angesehen. Ferguson konnte zuletzt neun Siege in Folge einfahren und in seinem letzten Kampf Ex-Champ Rafael Dos Anjos klar nach Punkten schlagen. Nurmagomedov ist in seiner Karriere noch ungeschlagen und holte sich zuletzt einen Submission-Sieg gegen Michael Johnson.

Ein Kampf zwischen Ferguson und Nurmagomedov wurde bereits zweimal angesetzt, beim ersten Mal musste Nurmagomedov verletzungsbedingt absagen, beim zweiten Mal dann Ferguson.

„Beim letzten Mal war er verletzt“, so Nurmagomedov. „Er hat abgesagt, nicht ich. Er kam am 16. April nicht zum Kampf. Davor war ich verletzt. Ich denke, dass die UFC diesen Kampf als nächstes will. Für mich wäre März perfekt. Nicht früher, nur im März.“

Ob die UFC bereits im März einen Interims-Titel im Leichtgewicht ins Leben rufen wird, bleibt abzuwarten. Möglicherweise ist es aber die einzige Möglichkeit, um Nurmagomedov vor Sommer 2017 zum Kämpfen zu bewegen.

„Tony Ferguson ist ein zäher Typ, ein starker Gegner“, sagte Nurmagomedov. „Eine Siegesserie von neun Kämpfen. Warum nicht? Ich denke das wäre ein hochklassiger Leichtgewichtskampf. Nicht so wie Conor gegen mich. (Der Kampf gegen Ferguson) wäre ein hochklassiger Kampf.“