UFC News

Khabib Nurmagomedov baut Brunnen in Nigeria

Khabib Nurmagomedov (Foto: SugaRashadEvans/instagram.com)

Während die MMA-Welt gespannt auf das Urteil der Nevada State Athletic Commission wartet, hat UFC-Leichtgewichtschampion Khabib Nurmagomedov in der Zwischenzeit Besseres zu tun. Der Dagestaner befindet sich gerade in Nigeria, um dort Brunnen für die Dörfer zu reparieren und zu bauen.

Diese Pläne hatte sein Manager Ali Abdelaziz in den letzten Wochen bereits angekündigt. Am Montag postete Rashad Evans, der ebenfalls von Dominance MMA gemanagt wird, ein Foto auf Instagram, das Khabib Nurmagomedov umringt von nigerianischen Kindern zeigt. Dazu auch ein kurzes Video, in welchem Nurmagomedov einen kaputten Brunnen präsentiert, bei dessen Reparatur er mithelfen will.

Im afrikanischen Land mit einer Einwohnerzahl von geschätzten 190 Millionen Menschen gehört die Versorgung mit sauberem Trinkwasser seit Jahrzehnten zu den anhaltenden Problemen des Landes. Neben der UNICEF gibt es zahlreiche weitere Hilfsorganisationen, die mit Projekten für eine bessere Trinkwassersituation des Landes arbeiten.

Der Leichtgewichtschampion geriet nach seinem Sieg über Conor McGregor in die Schlagzeilen, da er sich nach dem Kampf eine handfeste Auseinandersetzung mit dem Lager McGregors lieferte. Die Kommission Nevadas hat beide zu einer Anhörung am 10. Dezember geladen. Nurmagomedov kündigte bereits an, nicht teilnehmen zu wollen.