UFC News

Khabib droht: Feuert ihr Zubaira, verliert ihr mich auch!

Khabib Nurmagomedov (Foto: Endeavour)

Khabib Nurmagomedov droht der UFC. Sollte man seinen Teamkollegen Zubaira Tukhugov feuern, der sich nach dem Kampf bei UFC 229 noch einen Schlagabtausch mit Conor McGregor lieferte, werde auch er nicht mehr für die UFC kämpfen, schrieb der Dagestaner auf Instagram.

„An die UFC“, schrieb Nurmagomedov auf Instagram. „Warum habt ihr niemanden entlassen, als ihr Team den Bus attackiert und Leute verletzt hat? Sie hätten jemanden töten können. Warum sagt keiner was dazu, dass meine Heimat, Religion, Nation und Familie beleidigt wurde. Warum wird mein Team bestraft, wenn beide Teams gekämpft haben? Ihr sagt, ich habe angefangen, aber ich widerspreche. Ich habe beendet, was er angefangen hat.“

Khabib Nurmagomedov war nach seinem Sieg über Conor McGregor auf die Betreuer des Iren losgegangen und wollte sich insbesondere mit Dillon Danis auseinandersetzen. Im Anschluss überschlugen sich die Ereignisse, McGregor lieferte sich noch im Käfig handfeste Auseinandersetzungen mit Teamkollegen Nurmagomedovs, unter anderem Zubaira Tukhugov.

„Wenn ihr jemanden bestrafen wollt, dann mich, Zubaira hat nichts damit zu tun. Aber wenn ihr glaubt, dass ich ruhig bleibe, dann täuscht ihr euch. Ihr habt seinen Fight gestrichen und wollt ihn loswerden, weil er Conor geschlagen habe. Aber Conor hat zuerst geschlagen, schaut aufs Video. Wenn ihr ihn feuert, solltet ihr wissen, dass ihr mich auch verliert. Wir lassen unsere Brüder nicht im Stich und ich gehe für ihn bis ans Äußerste. Wenn ihr ihn entlasst, schickt mir meinen gebrochenen Vertrag, sonst breche ich ihn selbst. Und eins noch: ihr könnt mein Geld behalten, dass ihr einbehalten habt. Ihr seid sehr beschäftigt damit und ich hoffe, es endet nicht in eurem Hals. Wir haben unsere Ehre verteidigt und das ist das Wichtigste. Wir gehen bis ans Äußerste. #Brothers“

Wie Dana White im Anschluss an UFC 229 ankündigte, behielt die NSAC Nurmagomedovs Gage ein. Der UFC-Präsident war nicht damit einverstanden. White gab zudem an, dass die beteiligten UFC-Teamkollegen Nurmagomedovs nie wieder in der UFC kämpfen würden. Tukhugov sollte bereits in zwei Wochen auf McGregor-Kumpel Artem Lobov treffen, der Kampf wurde abgesagt.