UFC News

Kelvin Gastelum positiv auf Marijuana getestet, Kampf gegen Anderson Silva geplatzt

Kelvin Gastelum (Foto: Tobias Bunnenberg)

Kelvin Gastelums Wunschkampf gegen MMA-Legende Anderson Silva findet nicht statt. Der Grund: Gastelum wurde positiv auf Marijuana getestet und vorübergehend suspendiert.

Der Drogentest wurde im Rahmen von Gastelums letzten Kampf am 11. März bei UFC Fight Night 106 durchgeführt, in dem sich Gastelum einen Sieg gegen Vitor Belfort holte. Bei dem Drogentest wurde Carboxy-THC – ein Abbauprodukt von Marijunana -  im Kreislauf des 25-Jährigen nachgewiesen. Die nachgewiesene Menge überschritt den Grenzwert von 180 ng/ml, der innerhalb der Wettkampfzeit laut WADA erlaubt ist. Nun wurde Gastelum vorübergehend von der USADA suspendiert.

Gastelum hat in der Vergangenheit häufig durch Probleme mit dem Gewicht auf sich aufmerksam gemacht und wurde im vergangenen Jahr zu einem endgültigen Wechsel ins Mittelgewicht gedrängt. Mit vorzeitigen Siegen gegen Tim Kennedy und Vitor Belfort schien für ihn in der neuen Gewichtsklasse auch alles bestens zu laufen. Der positive Drogentest ist nun aber ein herber Schlag in der Karriere des jungen US-Amerikaners.

Anderson Silva steht bei UFC 212 am 3. Juni in Rio de Janeiro nun ohne Gegner da. Die UFC sucht bereits nach einem neuen Kontrahenten für „The Spider“.