UFC News

Kayla Harrison stichelt gegen Cejudo: Du bist so nah am Boden, du musst nicht vor mir niederknien.

Kayla Harrison (Foto: PFL MMA)

Henry Cejudo ist nur UFC-Champion im Bantam- und bis zum kommenden Titelkampf auch noch im Fliegengewicht, er ist auch der inoffizielle „King Of Cringe“ der UFC, der Meister des Fremdschämens. Neuestes Beispiel ist eine Twitter-Auseinandersetzung mit PFL- und Olympiasiegerin Kayla Harrison.

Diese wurde vom MMA-Journalisten Gabriel Gonzalez angestoßen, der die Frage aufstellte, ob Kayla Harrison die neue „Triple C“ gemäß Cejudos Logik sei. Cejudo nennt sich seit dem Gewinn des UFC-Titels im Bantamgewicht gegen Marlon Moraes so, da er damit nicht nur zweifacher UFC-Champion wurde, sondern zuvor bereits olympischer „Champion“ war, da er in Beijing die Goldmedaille gewann.

Harrison, die kürzlich das PFL-Turnier und im Judo als erste Amerikanerin überhaupt zwei Mal olympisches Gold gewann, sprang darauf an und erklärte, sie hätte technisch gesehen sogar vier Titel, da sie vor den olympischen Spielen auch die Judo-Weltmeisterschaften gewonnen hätte. Als sie vermeintlich unschuldig nachfragte, ob auch Cejudo eine Weltmeisterschaft im Ringen gewonnen habe, weil sie sich nicht erinnern könne, ging der Ärger los.

Denn Cejudo tat das, was Cejudo am besten kann: Er sprach eine Herausforderung aus. „Warum unterschreibst du nicht den Vertrag? Reden ist Silber. Du weißt genau, wer der beste Kampfsportler aller Zeiten ist“, schrieb Cejudo und forderte Harrison auf, vor ihm niederzuknien.

Harrison konterte: „Normalerweise müsste ich dich auffordern, vor mir niederzuknien. Du bist aber schon so nah am Boden, da reicht auch eine höfliche Judo-Verbeugung.“, worauf Cejudo nicht mehr viel einfiel, außer Goldmedaillen im Judo abzuwerten („Eine im Ringen ist so viel wert wie fünf im Judo“) und Harrison langweiliges Kämpfen zu unterstellen.

Cejudo laboriert immer noch an seiner Schulterverletzung, die ihn die zweite Hälfte des vergangenen Jahres aussetzen ließ. Der Titel im Fliegengewicht, den Cejudo Demetrious Johnson abnahm, wird im Februar neu vergeben. Wann und gegen wen Cejudo in den Käfig zurückkehrt, ist derzeit unklar. Mit Petr Yan gäbe es einen Herausforderer im Bantamgewicht, Cejudo scheint jedoch einen Kampf gegen Jose Aldo, der zuletzt Marlon Moraes knapp unterlag, vorzuziehen.