UFC News

Josh Samman ist tot

Kämpfer, Autor, Promoter, Musiker: Multi-Talent Josh Samman ist nur 28 Jahre alt geworden (Foto: Florian Sädler).

UFC-Mittelgewicht Josh Samman ist tot. Die zunächst nicht öffentlich gemachte Neuigkeit wurde von Freund und UFC-Veteran Gilbert Smith versehentlich in den sozialen Medien gepostet. Samman war vergangenen Donnerstag bewusstlos neben seinem Freund Troy Kirkingburg in seinem Apartment in Südflorida gefunden worden. Bei letzterem konnte bei der Ankunft im Krankenhaus nur noch der Tod festgestellt werden, knapp eine Woche darauf ist nun anscheinend auch Samman verstorben.

Samman kam UFC-Fans zum ersten Mal im Frühjahr 2013 zu Gesicht, als er als Cast-Mitglied der 17. Staffel des „The Ultimate Fighter“-Formats für sechs Wochen in die Fernseh-Villa in Las Vegas einzog. In der Show kam Samman bis ins Halbfinale, sicherte sich im Anschluss an das Turnier aber trotzdem einen UFC-Vertrag.

Im Octagon gewann Samman drei Kämpfe, u.a. ein prämierter Knockout des Jahres gegen Eddie Gordon bei UFC 181, hatte am schwersten aber immer wieder mit ernsten Verletzungen und persönlichen Tragödien zu kämpfen. Seine letzten beiden Kämpfe verlor „Anqua“ gegen Tamdan McCrory und Tim Boetsch.

Die Nachricht, Samman sei bewusstlos aufgefunden worden und läge im Koma, kam für die MMA-Welt völlig überraschend. Schnell verbreiteten sich im Internet Gerüchte, dass Samman, der im Laufe seiner 28 äußerst turbulenten Lebensjahre mehrfach mit diversen Drogen in Kontakt gekommen war, an einer möglicherweise mit dem synthetischen Opiod Fentanyl verunreinigten Überdosis Heroin gestorben sei. Sammans Mutter äußerte sich gegenüber FOX Sports allerdings, dass Heroin nicht nachweisbar gewesen sei. Die tatsächliche Todesursache ist noch immer nicht offiziell geklärt.

Samman ist 28 Jahre alt geworden und hat sich im Laufe seiner Karriere eine MMA-Bilanz von zwölf Siegen bei vier Niederlagen erkämpft. Als nächstes hätte er am 9. Dezember bei der 102. UFC Fight Night in Albany, New York auf Oluwale Bamgbose treffen sollen. Ein Foto der Vertragsunterzeichnung postete Samman erst drei Tage, bevor er in seinem Apartment aufgefunden wurde.

UPDATE: Sammans Tod wurde mittlerweile auch von offizieller Stelle bestätigt, unter anderem durch sein Management.