UFC News

Josh Koscheck wechselt zu Bellator, will Kampf gegen Daley

Josh Koscheck verlässt die UFC nach zehn Jahren (Foto: Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Josh Koscheck hat noch nicht genug. Der 37-Jährige, der zuletzt fünf UFC-Kämpfe in Folge verlor und dabei zwei Mal K.o. ging und zwei Mal zur Aufgabe gebracht wurde, denkt nicht ans Aufhören. Zwar wird der Ringer keine Kämpfe mehr in der UFC absolvieren, dafür hat er mit Bellator bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden. Und einen Wunschgegner hat der TUF-Veteran auch schon: Paul Daley.

Am 9. April 2005 betrat Josh Koscheck zum ersten Mal das Octagon. Gegen seinen TUF-Kollegen Chris Sanford sicherte er sich seinen dritten Profi-Erfolg mit einem Erstrunden-K.o. und legte den Grundstein für eine jahrelange Erfolgsgeschichte in der UFC. Nach einem denkwürdigen Auftritt bei der ersten The-Ultimate-Fighter-Staffel, die ihn den Fans als großen Unsympathen vorstellte und mit einer Halbfinalniederlage gegen den damaligen Teamkollegen Diego Sanchez endete, machte Koscheck in den folgenden zehn Jahren das UFC-Weltergewicht unsicher und durfte 2010 gegen Georges St. Pierre um den Titel antreten, nachdem er zuvor als Trainer in die TUF-Welt zurückkehrte.

Auf dem Weg zum Titelkampf bezwang der heute 37-Jährige bei UFC 113 in einem Eliminator-Kampf Paul Daley. Drei Runden lang setzte Koscheck dem britischen Power-Puncher dabei im Stand und auf der Matte zu, konnte Daley beinahe mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe bringen und gewann schlussendlich alle drei Runden auf den Punktzetteln. Ein frustrierter Daley ließ sich im Anschluss zu einem Schlag nach Ende des Kampfes hinreißen, der noch eine Platzwunde bei Koscheck öffnete und Daleys Aus in der UFC besiegelte. Der Engländer wurde prompt entlassen und von Dana White auf Lebenszeit aus der UFC verbannt.

Nun könnte es bei Bellator zum Rückkampf der beiden Athleten kommen. Auf Facebook gab Koscheck seinen Wechsel mit einem Bild aus dem Kampf der beiden bekannt und äußerte den Wunsch, Daley noch einmal zu verprügeln. Der Engländer antwortete ebenfalls deutlich auf den Post und forderte Koscheck auf, beim nächsten Mal wie ein Mann zu kämpfen, hat seinen Blick jedoch auf den Titel von Douglas Lima gerichtet und kämpft nächsten Monat bei Bellator 140 gegen Dennis Olson. Ein erster Bellator-Gegner für Josh Koscheck wurde noch nicht angekündigt. "Kos" beendet seine UFC-Karriere mit fünf Niederlagen in Folge und einer Gesamtbilanz von fünfzehn Siegen und zehn Niederlagen.