UFC News

Jones Verdächtiger in Unfall mit Fahrerflucht, UFC 187 in Gefahr?

Jon Jones (Foto: Zuffa LLC)

Es wird nicht ruhiger um UFC Halbschwergewichtschampion Jon Jones. Gerade als ein wenig Gras über den Kokain-Skandal von Beginn des Jahres gewachsen ist, kommt der nächste Hammer: Die Polizei von Albuquerque, New Mexico, sucht Jones als Verdächtigen in einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der Hauptkampf von UFC 187 könnte in Gefahr sein.

Update: Wie das US-Promimagazin TMZ.com berichtet, hat sich nun ein Polizist, der offenbar Zeuge des Unfalls wurde, zur Situation geäußert. Der Beamte war außer Dienst und versichert, eine Person gesehen zu haben, die sich zu Fuß rennend vom Unfallort entfernt hat. Er identifizierte diese Person als UFC-Halbschwergewichtschampion Jon Jones. In einem von drei am Unfall beteiligten Fahrzeug seien zudem Dokumente mit Jones' Namen gefunden worden.

Einem Reporter der renommierten Sportnachrichtenseite ESPN zufolge handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen Mietwagen, und es wurde neben den Dokumenten auch eine Marihuana-Pfeife im Fahrzeuginneren gefunden. Ein Haftbefehl für Jones wurde bislang nicht ausgestellt; Jones hat vier Wochen Zeit, sich bei den Behörden zu einer Befragung zu melden.

----

In der Nacht auf Montag überschlugen sich die Ereignisse: Das namhafte US-Medium MMA Weekly berichtete zunächst unter Berufung auf eine vertrauenswürdige Quelle, UFC-Halbschwergewichtschampion Jon Jones würde den geplanten Titelkampf gegen Anthony Johnson bei UFC 187 nicht bestreiten können. Daneben machten Gerüchte im sozialen Netzwerk Twitter die Runde, Jones sei in einen Verkehrsunfall involviert gewesen und hätte Fahrerflucht begangen. Die Polizei von Albuquerque, wo Jones lebt und trainiert, dementierte diese Gerüchte zunächst.

Wenig später bestätigte MMA Weekly, Jones sei tatsächlich in einen Unfall verwickelt gewesen. Der Kampf bei UFC 187 sei jedoch noch nicht gestrichen, aber dennoch "in Gefahr". Die Polizei von Albuquerque erklärte schließlich, man suche Jones für eine Befragung. Der UFC-Champion sei jedoch kein Verdächtiger. Kurz darauf bezeichnete ein Sprecher der Behörde Jones aber doch als offiziell Verdächtigen in einem Unfall mit Fahrerflucht. Zudem erklärte die Polizei in einer Pressemitteilung, es handelte sich um einen Auffahrunfall. Der Wagen einer schwangeren Frau in den Mittzwanzigern sei getroffen wurden, die Frau werde mit kleineren Verletzungen im Krankenhaus behandelt. Der Polizeisprecher bat Jones öffentlich, sich persönlich oder telefonisch bei seiner Dienststelle zu melden.

Inzwischen hat die UFC ein offizielles Statement zur Situation veröffentlicht:

"Uns ist bekannt, dass die Polizeidienststelle von Albuquerque mit Jon Jones über dessen mögliche Verwicklung in einen Kraftfahrzeugunfall sprechen möchte. Aktuell sammeln wir diesbezüglich Fakten und werden die Situation kommentieren, sobald uns weitere Informationen vorliegen."

Im Jahr 2012 wurde Jones mit Alkohol am Steuer erwischt, zu Beginn dieses Jahres fand man Spuren von Kokain in seinem Blut. GNP1.de wird diesen Artikel updaten, sobald neue Informationen zum Fall vorliegen.