UFC News

Jones-Comeback im Titelkampf gegen Gustafsson bei UFC 232

Alexander Gustafsson (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Das Comeback von Jon Jones steht fest. Am 29. Dezember wird er bei UFC 232 wieder im Käfig stehen und gegen keinen Geringeren, als seinen alten Widersacher Alexander Gustafsson um den Titel im Halbschwergewicht kämpfen.

Fünf Jahre ist er her, einer der besten Kämpfe der UFC-Geschichte: Jon Jones gegen Alexander Gustafsson. Die beiden lieferten sich bei UFC 165 eine wahre Schlacht, in der Jones ein spätes Comeback brauchte, um den Kampf noch nach Punkten zu gewinnen. Nun drehen die beiden Halbschwergewichte die Uhr zurück und gehen noch einmal auf Konfrontationskurs.

Dabei steht der UFC-Titel im Halbschwergewichtstitel auf dem Spiel, den Jones bereits jahrelang halten konnte, bis er in eine Abwärtsspirale schlechter Entscheidungen geriet und den Gürtel nach einem Autounfall mit Fahrerflucht unter Drogeneinfluss abgeben musste. Seine Versuche, den Gürtel zurückzuholen, scheiterten erst an Verletzungen, dann an seinem ersten positiven Dopingtest wenige Stunden vor UFC 200. Erst im vergangenen Jahr konnte Jones wieder gegen Cormier antreten, der den Gürtel in der Zwischenzeit hielt.

Obwohl Jones seit seinem ersten Aufeinandertreffen mit Alexander Gustafsson zwei Mal wegen Dopings gesperrt wurde, stand er fast genauso häufig im Octagon, wie der Schwede. Denn der „Mauler“ wurde in den vergangenen Jahren regelmäßig von Verletzungen zurückgeworfen. Bestritt er 2015 noch zwei Kämpfe, Niederlagen gegen Anthony Johnson und im Titelkampf gegen Cormier, war es in den Jahren danach nur noch einer. 2016 gewann er in Hamburg gegen Jan Blachowicz nach Punkten, ein Jahr später in Stockholm gegen Glover Teixeira durch T.K.o. In diesem Jahr warten Fans noch auf den ersten Einsatz des 31-Jährigen.

Für Daniel Cormier bedeutet das den Abschied vom Titel im Halbschwergewicht. Der Ringer hielt den Gürtel seit May 2015, verlor ihn aber kurzzeitig gegen Jones im vergangenen Jahr, bis „Bones“ des Dopings überführt wurde und Cormier den Gürtel zurückbekam. Im Januar verteidigte er ihn noch gegen Volkan Oezdemir, anschließend wechselte Cormier ins Schwergewicht, wo er im November seine erste Titelverteidigung in Angriff nimmt und einen anschließenden Kampf gegen Brock Lesnar plant.

Das Programm im Überblick:

UFC 232
29. Dezember 2018
T-Mobile Arena in Las Vegas, Nevada, USA

Titelkampf im Halbschwergewicht
Jon Jones vs. Alexander Gustafsson

Titelkampf im Federgewicht der Frauen
Cristiane Justino vs. Amanda Nunes

Ilir Latifi vs. Corey Anderson
BJ Penn vs. Ryan Hall
Gilbert Melendez vs. Arnold Allen
Carlos Condit vs. Michael Chiesa