UFC News

Jon Jones: Kein Schwergewichtskampf gegen Daniel Cormier

Jon Jones (Foto: Legendashow)

Kommt nun der dritte Kampf zwischen Jon Jones und Daniel Cormier oder kommt er nicht? Jones ist höchstens an einem Duell im Halbschwergewicht interessiert, nicht aber im Schwergewicht.

Jon Jones ist der einzige Mensch, der Daniel Cormier besiegen konnte – und zwar gleich zweimal. Bei UFC 182 gewann er einstimmig nach Punkten, bei UFC 214 knockte er Cormier mit einem Kopftritt aus (auch wenn das Ergebnis später annulliert wurde).

Cormier befindet sich derzeit auf seiner Abschiedstour. Der amtierende UFC-Champion im Schwergewicht tritt am 17. August bei UFC 241 zur Titelverteidigung gegen Stipe Miocic an. Danach will er nur noch einen oder maximal zwei UFC-Kämpfe bestreiten.

In den letzten Monaten haben Jones und Cormier immer wieder Interesse an einem dritten Kampf gegeneinander bekundet. Jones zweifelt mittlerweile jedoch daran, dass Cormier hierfür ins Halbschwergewicht zurückkehren würde.

„Das behauptet er zwar, aber er wird auf keinen Fall wieder im Halbschwergewicht kämpfen“, sagte Jones in einem Interview mit UFC-Kommentator Dan Hardy. „Wenn er seine Lebensweise einschränkt, um dieses ganze Gewicht wieder zu verlieren und er dann eine Niederlage kassiert – das wäre verheerend. Es braucht eine unglaubliche Menge Mut, um das zu versuchen und wenn er dann wieder den Kürzeren zieht, wäre es wirklich verheerend für ihn. Ich bezweifle, dass er das ein drittes Mal durchmachen will.“

Wenn Cormier nicht ins Halbschwergewicht wechseln will, könnte Jones ins Schwergewicht wechseln und Cormier um den Titel herausfordern, falls er diesen gegen Miocic verteidigen kann. Jones hat daran jedoch kein Interesse, denn er meint, er wäre dann körperlich im Nachteil.

„Ich bin ein Realist“, sagte Jones. „Daniel Cormier ist ein besonderer Athlet und jeder kann mal verlieren. Ich denke, die größte Chance auf eine Niederlage von mir gäbe es bei einem Kampf gegen jemanden wie Daniel Cormier, der mir gegenüber einen Power- und Kraftvorteil hat. Das wäre nicht sinnvoll. Gerade schaffe ich das Limit für das Halbschwergewicht sehr leicht, daher wäre es für mich nicht sinnvoll, gegen jemanden zu kämpfen, der technisch auf meinem Niveau ist, aber einen Gewichtsvorteil hat. Das mache ich nicht. Ich bin mir sicher, dass meine Fans so etwas nicht gerne von mir hören, aber ich bin ein Realist und respektiere Daniels Fähigkeiten.“

Als nächstes steigt Jones am 6. Juli bei UFC 239 in Las Vegas ins Octagon und verteidigt seinen Titel gegen den Brasilianer Thiago Santos.