UFC News

Jon Jones: Ich werde Daniel Cormier wieder zum Heulen bringen

Jon Jones (Foto: Zuffa LLC)

Auf unterhaltsame Wortgefechte zwischen Conor McGregor und Nate Diaz müssen MMA-Fans im Vorfeld von UFC 200 zwar verzichten, dafür stehen mit Jon Jones und Daniel Cormier seit gestern zwei neue Hauptkämpfer fest, die ebenfalls kein Blatt vor den Mund nehmen. Am Mittwochabend ließen die beiden Halbschwergewichte auf einer Pressekonferenz für UFC 200 in New York verbal die Fetzen fliegen.

„Daniel Cormier lügt euch schon seit langer Zeit an“, sagte Jones zu den anwesenden Zuschauern. „Er hat euch gesagt, und ich zitiere, 'Ich werde Jon Jones in zehn von zehn Versuchen zu Boden bringen'. Richtig? Aktuell steht es aber fünf zu null. Ich habe dich fünf Mal runter gebracht. Letztes Mal habe ich dir einen Fußfeger verpasst und meine Hand auf deinem Kopf gehalten, als wärst du meine Schlampe. Und dieser Typ will Olympionike sein? Komm schon. DC, du bist scheiße, Kumpel. Du nennst mich einen Penner? Ich habe dich in vier von fünf Runden geschlagen. Es war nicht mal knapp. Du warst ja nicht einmal mein härtester Gegner. Du bist nur Kleingeld für mich.“

Im Januar 2015 trafen die beiden zum ersten Mal aufeinander. Dem Duell waren monatelang hitzige Debatten vorangegangen. Auf einem Pressetermin kam es zwischen den Streithähnen sogar zu einer Prügelei. Den eigentlichen Kampf konnte Jones über weite Teile dominieren, um sich am Ende einen einstimmigen Punktsieg zu sichern.

„Ich werde gar nichts ändern“, sagte Daniel Cormier über seine Vorbereitung auf den Rückkampf gegen Jones. „Ich werde Jones direkt an den Kragen gehen. Ich sag es ihm hier und jetzt: Letztes Mal habe ich Jon nicht so oft zu Boden gebracht, wie ich es geplant hatte, aber diesmal, sobald es heißt 'Kämpft' werde ich nach vorne gehen und ihn zu Boden bringen und dann werde ich seinen Arsch 25 Minuten lang auf die Matte pinnen.“

Am Samstag kehrte Jon Jones nach über einem Jahr Pause in den Käfig zurück und konnte gegen Ovince St. Preux den Interims-Titel im Halbschwergewicht gewinnen. Cormier zeigte sich von der Leistung wenig beeindruckt: „Hey, wir haben dich Penner alle am Samstag kämpfen sehen. Wenn du bei UFC 200 in gleicher Form auftauchst, trete ich dir in den Arsch. Ich habe gesehen, dass du mit Ovince St. Preux Probleme hattest. Wenn du genauso erscheinst, werde ich dir in den Arsch treten, du Penner."

„Ich bin also ein Penner“, erwiderte Jones. „Ich bin ein Penner, der deine saubere Kampfbilanz zerstört hat.“

„Seid ihr bereit, zu sehen, wie DC wieder seinen Hintern versohlt bekommt“, fragte Jones die Zuschauer, die mit Jubel reagierten. „Oh ja, wir werden ihn wieder zum Heulen bringen.“

Highlights von der Pressekonferenz gibt es hier: