UFC News

Jon Jones darf ab 28. Oktober wieder kämpfen

Jon Jones (Foto: Jonnybones/instagram)

Jon Jones ist zurück. Ab dem 28. Oktober, also bereits in fünf Wochen darf der frühere Halbschwergewichts-Champion der UFC wieder kämpfen. Der 31-Jährige wurde von der USADA rückwirkend für 15 Monate gesperrt.

Jon Jones hatte bei UFC 214 im vergangenen Jahr Daniel Cormier durch einen T.k.o. besiegt und sich damit seinen Titel im Halbschwergewicht zurückgeholt. Zumindest vorübergehend, denn wenige Tage nach dem Kampf wurde bekannt, dass der 31-Jährige positiv auf das Steroid Turinabol getestet wurde. Die kalifornische Box-Kommission entzog ihm die Lizenz und er wurde provisorisch suspendiert, bis ein endgültiges Urteil gefällt werden konnte.

Dieses steht nun fest. Obwohl Jones bereits eine Doping-Sperre hinter sich hat und damit als Wiederholungstäter mit bis zu vier Jahren Sperre bestraft werden konnte, kommt das Halbschwergewicht mit gerade einmal 15 Monaten Sperre zurück, die bereits am 28. Oktober ablaufen.

Wie die USADA angibt, habe Jones bei der Aufklärung mitgeholfen, im Vorfeld des positiven bereits mehrere negative Tests abgegeben und konnte die USADA davon überzeugen, den verbotenen Wirkstoff nicht wissentlich eingenommen zu haben. Weitere 15 Monate wurden ihm erlassen, nachdem er vor der USADA gegen einen anderen Doping-Sünder ausgesagt hatte. Um wen es sich dabei handelt, ist nicht gesichert.

Somit kann Jones ab dem 28. Oktober wieder für die UFC kämpfen. Eine Woche später findet UFC 230 im Madison Square Garden statt, ein Hauptkampf steht noch nicht fest, soll aber heute Abend auf der Pressekonferenz bekanntgegeben werden. Gerüchteweise könnte Jones gegen Alexander Gustafsson sein Comeback feiern.