UFC News

Joe Silva verlässt die UFC

Joe Silva (Foto: Tobias Bunnenberg)

Kämpfer verpflichten, Kämpfer entlassen, Fight Cards zusammenbasteln - das war in der UFC über 20 Jahre lang die Aufgabe von Joe Silva. Nun wird der Matchmaker die weltweit größte MMA-Organisation verlassen.

Wie mehrere Medien berichten wird sich Silva gegen Ende des Jahres von seinem Posten als Vice President of Talent Relations verabschieden. Der Grund: Als ein leitender Angestellter der UFC soll Silva von dem Verkauf der MMA-Organisation an WME-IMG profitiert und finanziell ausgesorgt haben. Nun geht er in den Ruhestand, um in Zukunft mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

Silva ist bereits seit 21 Jahren als Matchmaker der UFC aktiv und war bis 2011 allein für das Zusammenstellen von Fight Cards und die Suche nach neuen Talenten verantwortlich. Durch die stetig wachsende Anzahl an Events und Kämpfern wird er seit 2011 von Sean Shelby – dem früheren Matchmaker der WEC – unterstützt. Shelby ist seitdem für alle Gewichtsklassen unterhalb des Leichtgewichts verantwortlich, Silva für alle höheren Gewichtsklassen.

Ob Silva einen Nachfolger haben wird oder ob Shelby das Kader-Management erst einmal alleine übernehmen wird, ist nicht bekannt.