UFC News

Joanna Jedrzejczyk visiert Titelgewinn in höherer Gewichtsklasse an

Joanna Jedrzejczyk hat große Pläne (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Bereits seit ihrem ersten Aufeinandertreffen im Dezember 2014 ist die Beziehung zwischen Joanna Jedrzejczyk und Claudia Gadelha von Spannungen geprägt. Im Nachgang des spannenden Kampfes, den „Joanna Champion“ durch geteilten Punktentscheid gewann, sprach ihre Gegnerin von einer klaren Fehlentscheidung. Der anstehende Titelkampf im Rahmen des Finales von „The Ultimate Fighter“ soll nun Klarheit bringen. Die Championesse hat einen Sieg bereits fest eingeplant und will sich danach neuen Herausforderungen stellen. Laut eigener Aussage liegt die Zukunft der Polin in einer anderen Gewichtsklasse als dem angestammten Strohgewicht.

Vielen Kämpfern wurde schon das Potenzial bescheinigt, Gürtel in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen zu halten. Auf dieser Liste, die Athleten wie Brandon Vera, Conor McGregor und BJ Penn umfasst, findet sich nun auch die amtierende Weltmeisterin im Strohgewicht, Joanna Jedrzejczyk. Ins Gespräch gebracht hat sich die Polin selbst. Während der Telefonkonferenz zur 23. Staffel von „The Ultimate Fighter“ ließ sie verlauten, dass sie mit einem Wechsel in die Gewichtsklasse bis 125 Pfund liebäugelt.

„Ich denke, es wird der letzte Kampf zwischen mir und Claudia Gadelha sein, weil ich plane, in eine andere Gewichtsklasse zu wechseln“ so Jedrzejczyk. „125 zum Beispiel, wenn es die Option gibt, dort um einen Titel zu kämpfen. Wir werden sehen. Jetzt konzentriere ich mich auf diesen Kampf, den ich definitiv gewinnen werde.“

Im Moment sind diese Pläne jedoch Wunschdenken, da die UFC aktuell keinen Gürtel in dieser Gewichtsklasse vergibt. Der erste Schritt in diese Richtung wurde jedoch bei der 89. Fight Night der UFC getan. Dort stiegen Joanne Calderwood und Valérie Létourneau ins Octagon, nachdem sie sich tags zuvor mit 125 Pfund eingewogen hatten. Auf diesem Kampf begründet die Weltmeisterin ihre Hoffnung, auch dort bald um den Titel antreten zu können.

„Es war ein guter Kampf zwischen Valérie und JoJo, das erste Catchweight bis 125 Pfund, aber wir brauchen diese Gewichtsklasse. So viele Mädels können aus dem Bantamgewicht nach unten gehen, und so viele aus dem Strohgewicht nach oben. Also sollten wir diese Gewichtsklasse als nächstes machen.“

Wer ihr schlussendlich in einem hypothetischen Titelkampf gegenüber stehen soll, interessiert die Polin wenig. Sie hat nur die Erfüllung ihres großen Traums im Sinn.

„Ich will die erste Weltmeisterin in der 125 Pfund-Klasse werden. […] Und ja, ich will die erste Kämpferin sein, die Titel in verschiedenen Gewichtsklassen hält.“

Zuvor muss sie jedoch an Claudia Gadelha vorbei. Der lange erwartete Rückkampf krönt am 8. Juli das Finale der 23. Staffel von „The Ultimate Fighter“.