UFC News

Jessica Andrade verteidigt UFC-Titel in China

Jessica Andrade (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Jessica Andrade gewann im Mai vor heimischer Kulisse den UFC-Titel im Strohgewicht, nun muss sie selbst auswärts ran, wenn sie ihren Titel zum ersten Mal verteidigt. Übereinstimmenden Berichten zufolge wird die Brasilianerin am 31. August in Shenzhen auf die Chinesin Weili Zhang treffen.

Die UFC treibt dabei ihre Expansion in den asiatischen Markt voran und wird zum ersten Mal einen Titelkampf in China stattfinden lassen. Der Kampf um den Strohgewichts-Titel soll dabei der Hauptkampf der 15. UFC Fight Night auf ESPN+ werden.

Für Jessica Andrade (20-6) geht es dabei direkt weiter mit dem Training. Erst am 11. Mai hatte die Brasilianerin den Titel von Rose Namajunas gewonnen. Nachdem sie anderthalb Runden lang kein Mittel gegen die Titelverteidigerin fand, konnte sie nach knapp drei Minuten ihre Gegnerin umklammern, in die Luft heben und mit einem wuchtigen Slam auf die Matte befördern, bei dem Namajunas K.o. ging. Für Andrade, der vierte Sieg in Folge, nachdem sie vor zwei Jahren ihre erste Titelchance gegen Joanna Jedrzejczyk verlor.

Nun ist die die Gejagte und muss sich der Herausforderung von Weili Zhang (19-1) stellen. Die 29-jährige Chinesin hat seit ihrem MMA-Debüt vor sechs Jahren nicht mehr verloren und damit eine Serie von 19 Siegen aufzubieten, drei davon innerhalb der letzten zwölf Monate in der UFC. Zhang debütierte vor einem Jahr mit einem Punktsieg über Danielle Taylor. An diesen knüpfte sie einen Submission-Erfolg gegen die einstige WSOF-Titelträgerin Jessica Aguilar an, bevor sie im März Tecia Torres nach Punkten besiegte. Damit konnte Zhang den sechsten Platz in der UFC-Rangliste einnehmen.