UFC News

Hier erfährt Daniel Cormier von Jones positivem Doping-Test

Daniel Cormier erfährt von Jones' positivem Test (Foto: ZUFFA LLC)

UFC 200 steht kurz vor der Tür. Der Pay-Per-View des Jahres trumpft mit einem Programm auf, dass in die Annalen der Organisation eingehen wird. Überschattet wird die Veranstaltung vom positiven Dopingtest von Interimschampion Jon Jones, der ursprünglich auf Daniel Cormier treffen sollte. Die UFC hat erneut Kamerateams auf die Reise geschickt, um für UFC Embedded einen Einblick hinter die Kulissen zu erlangen.

In Folge vier ist noch alles in Ordnung. Mark Hunt entspannt in einem Einkaufszentrum in Las Vegas, scherzt mit Verkäufern und lässt sich von einem Straßenmagier verzaubern. Miesha Tate geht mit ihren Trainern und ihrem Freund Bryan Caraway noch ein paar Drills für schlechte Situationen durch und Jon Jones ist noch guter Dinge und zuversichtlich, sodass er schon vor dem Kampf mit „The Real Champion“ unterschreibt. Daniel Cormier verbringt noch ein wenig Zeit mit seiner Familie, Frankie Edgar macht sich auf den Vegas nach Las Vegas und Amanda Nunes arbeitet noch ein wenig an ihrer Kondition.

Die Kämpfer haben in Folge 5 endlich Las Vegas erreicht und erledigen die ersten Pressetermine sowie die Pressekonferenz, in der es einen weiteren Staredown zwischen Cormier und Jones und einen weiter provozierenden „Bones“ gibt. Dann platzt die Bombe. Die Nachricht von Jones positivem Test macht die Runde. Dana White überbringt Cormier persönlich die schlechte Nachricht. Dieser bietet sogar noch an, eine Erklärung zu unterschreiben, damit der Kampf trotzdem stattfinden kann. Aber die Show muss weitergehen und mit dem öffentlichen Training der neuen (und mittlerweile schon wieder alten) Hauptkämpfer Mark Hunt und Brock Lesnar endet die Episode.

Das und mehr in der vierten und fünften Folge von Embedded findet ihr hier: