UFC News

Hetzte seinen Hund auf seine Ehefrau: Fünfeinhalb Jahre Gefängnis für Josh Grispi

Josh Grispi (Foto: Zuffa LLC)

„Das ist der schlimmste Fall von häuslicher Gewalt, den ich je gesehen habe“, sagte ein Polizeibeamter über das, was der frühere UFC-Kämpfer Josh Grispi seiner Ehefrau Kaitlyn angetan hat. Nun wurde Grispi zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Schuldig gesprochen wurde Grispi in sieben Fällen der unsachgemäßen Lagerung einer Schusswaffe, fünf Fällen von Körperverletzung, zwei Fällen von Androhung einer Straftat, acht Fällen der Einschüchterung von Zeugen, wegen dem Besitz von Marihuana mit der Intention es zu verkaufen und der böswillige Beschädigung eines Fahrzeugs.

Am 1. August 2014 stattete die Polizei der Familie Grispi einen Besuch ab, nachdem Kaitlyns Mutter sich mit einem Handy-Foto ihrer verprügelten Tochter an die Polizei gewandt hatte. Im Haus fanden die Beamten insgesamt sieben Schusswaffen, die allesamt nicht vorschriftsgemäß weggeschlossen waren. Zudem war seine Lizenz abgelaufen, die ihn zum Tragen der Waffen berechtigte. Grispi wurde verhaftet, konnte nach einer Kautionszahlung von 2.000 Dollar aber wieder gehen.

Drei Tage später wurde Josh Grispi wieder gewalttätig. Nach einem Streit flüchtete Kaitlyn aus dem Haus und versteckte sich in einem Gebüsch. Josh fand sie, schlug mehrfach auf sie ein und zog sie wieder ins Haus, wo er weiter auf sie einprügelte. Im Haus hetzte er seinen Hund auf sie. Der Bull Terrier soll über die Jahre darauf trainiert worden sein, seine Frau anzugreifen. Kaitlyn konnte sich im Badezimmer einschließen, über das Fenster erneut aus dem Haus flüchten und sich bei einem Nachbarn in Sicherheit bringen. Der Nachbar verständigte die Polizei. Grispi wurde verhaftet und sitzt seitdem hinter Gittern.

Nun ist das Urteil gefallen. Josh Grispi wurde zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis und zu fünf Jahren Bewährung verurteilt.

Josh Grispi wurde durch seine Kämpfe bei der WEC und der UFC bekannt. Er holte sich unter anderem Siege gegen Mark Hominick und Jens Pulver, nach dem Wechsel in die UFC im Jahr 2011 ging es für ihn jedoch bergab. Vier Mal in Folge musste er Niederlagen einstecken, die letzte im Februar 2013 gegen Andy Ogle. Seitdem hat Grispi nicht mehr gekämpft und er wird es wohl auch eine ganze Weile nicht mehr tun.

Kommentare