UFC News

Henry Cejudo bestätigt Ende des UFC-Fliegengewichts, könnte UFC verlassen

Henry Cejudo will einen zweiten Gürtel (Foto: Zuffa LLC)

Noch gibt es keine offizielle Bestätigung für die Auflösung des Fliegengewichts in der UFC, es deutet jedoch derzeit alles darauf hin. Nachdem mit Jose Torres der erste Kämpfer aus dieser Gewichtsklasse entlassen wurde, erklärte Bantamgewichtschampion TJ Dillashaw, er sei für das Ende des Fliegengewichtschampion zuständig. Dillashaw wird am 26. Januar auf Henry Cejudo treffen und soll, laut eigener Aussage, mit dem Gürtel im Gepäck wieder ins Bantamgewicht wechseln und als letzter Champion im Fliegengewicht in die Geschichtsbücher eingehen. Nun äußerte sich auch Henry Cejudo zu den Plänen seines Arbeitgebers. Der kürzlich gekrönte Weltmeister bestätigte im Interview mit Ariel Helwani die Befürchtungen vieler Fans und liebäugelt schon jetzt mit einem Wechsel zu einer anderen Organisation.

In seiner nahen Zukunft sieht Henry Cejudo jedoch zuerst einen zweiten Titel: „Für viele Leute ist der Kampf ein Superkampf, aber ich werde diesen Typen (TJ Dillashaw) zerschmettern“, so der Olympiasieger. „Er geht extra zehn Pfund runter. Ich habe ihm die Möglichkeit gegeben (im Bantamgewicht zu kämpfen), aber er will runter kommen. Wenn ich ihn besiege, weil ich ihn besiegen werde, da gibt es keinen Zweifel, ich würde meine Gage darauf wetten, wenn ich ihn besiege, werden sie das Bantamgewicht aufhalten, weil er seinen Rückkampf bekommen wird, diesmal bis 135 Pfund.“

Zum Zeitpunkt eines möglichen Rückkampfes würde das Fliegengewicht bereits der Vergangenheit angehören. Zwar peilt der 31-Jährige eine Karriere im Bantamgewicht an, ein Wechsel zu einer anderen Organisation schloss er aber aufgrund seiner vertraglichen Situation nicht aus: „Ich glaube, dass sich alles verändert, sobald sie das Fliegengewicht auflösen, falls das der Plan ist. Möglicherweise steht da (in Cejudos Vertrag) ein Vertragsende drin. Ich glaube der Vertrag gilt für 125 Pfund.“

Ausgelöst wurden die Entwicklungen rund um das Fliegengewicht durch den Wechsel des langjährigen Champions Demetrious Johnson zur asiatischen Organisation One Championship. Nach elf Titelverteidigungen musste der erste Weltmeister dieser Gewichtsklasse seinen Gürtel an Cejudo abgeben. Die knappe Punktentscheidung bei UFC 227 war bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Athleten, nachdem Johnson den ersten Kampf durch T.K.o. in der ersten Runde gewonnen hatte.

Unabhängig von seiner unmittelbaren Zukunft glaubt der „Messenger“, dass es irgendwann zu einem dritten Aufeinandertreffen mit Demetrious Johnson kommen wird: „Ich glaube immer noch, dass es eine Trilogie zwischen Henry Cejudo und Demetrious Johnson geben wird. Ich sehe das in der Zukunft.“ In welcher Organisation dieser dritte Kampf stattfinden soll, ließ der Weltmeister offen.