UFC News

Absage: Hardy will CM-Punk Bezwinger Gall "nicht vermöbeln"

Dan Hardy (Foto: Dorian Szücs)

Am vergangenen Wochenende stoppte Mickey Gall "Super" Sage Northcutt im Duell der Nachwuchs-Talent bei UFC on FOX. Anschließend forderte er UFC-Veteran Dan Hardy heraus. Der verschluckte sich nach eigener Aussage fast an seinem Tee, als er das hörte - und lehnte die Herausforderung nun dankend ab.

"Vielen Dank für die Herausforderung und den Respekt, den du mir entgegengebracht hast", so Hardy am Montagabend in einem gemeinsamen Interview mit Gall bei den Kollegen der MMA Hour. "Ich habe aber noch nie gegen jemanden gekämpft, der weniger als acht Fights hatte - nicht einmal in meinem ersten Kampf als Profi. Wir befinden uns einfach in komplett unterschiedlichen Phasen unserer Karrieren."

Dan Hardy ist bereits seit 2004 Profi - da war Gall gerade 12. Seit 2008 kämpft der "Outlaw" in der UFC. 2011 forderte er Georges St. Pierre um den WM-Titel im Weltergewicht, verlor jedoch. Seit 2012 pausiert Hardy aufgrund eines chronischen Herzleidens, des sogenannten Wolff-Parkinson-White-Syndroms, und arbeite inzwischen als TV-Kommentator für die UFC. In der vergangen Monaten hatte der Brite jedoch vermehrt angedeutet, an einem Comeback interessiert zu sein. Jungspund Gall, mit seiner Bilanz von 4-0, käme dabei als Gegner jedoch nicht infrage. 

"Wenn ich wirklich noch einmal kämpfen sollte, dann gegen einen echten Veteranen, einen mit 20, 30 Fights", so Hardy. "Ich bin zehn Jahre älter als Mickey. Es gibt 100 andere im UFC-Kader, die als Gegner besser für ihn geeignet wären. Ich will den Jungen ja nicht vermöbeln!"

Gall hatte 2016 in der Reality-Show "Dana White Lookin' for a Fight" auf sich aufmerksam gemacht, indem er nach seinem erfolgreichen Profi-Debüt auf einer kleineren Show WWE-Superstar CM Punk herausforderte. Der im Publikum anwesende UFC-Präsident White war beeindruckt und verpflichtete die talentierte Großklappe. Nach einem erfolgreichen Einstand in der UFC besiegte Gall CM Punk bei UFC 203 und forderte anschließend Nachwuchs-Star Sage Northcutt. Nachdem er am Wochenende auch den besiegen konnte, folgte die Herausforderung an Hardy.

"Ich habe ihm das nicht krumm genommen", so der Engländer. "Es gibt aber eine Reihe anderer Kämpfer, gegen die ich gern antreten würde. Mickey ist noch ein Kind. Ich respektiere, was er geleistet hat, er hat eine große Karriere vor sich. Der will ich allerdings nicht im Weg stehen."