UFC News

Haftbefehl gegen Andrea Lees Ehemann wegen häuslicher Gewalt erlassen

Andrea Lee und ihr Ehemann Donald Aaron (Foto: AndreaKGBLee/instagram.com)

Gegen Donald Aaron, Ehemann von UFC-Kämpferin Andrea Lee, wurde am gestrigen Monat Haftbefehl wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt erlassen. Das veröffentlichte die Polizei von Shreveport. Der 43-Jährige soll seine Frau am 5. August gewürgt und mit einer Zigarette bedroht haben.

„Am 5. August 2018 erhielten die Polizeibeamten von Shreveport Berichte über eine Körperverletzung im häuslichen Rahmen“, so der Polizeibericht. „Die Beamten erhielten Kenntnis, dass der 43-Jährige Donald Aaron eine Tätlichkeit begangen haben soll, die dem Opfer kleinere Verletzungen zugefügt hat. Die Beamten befragten Zeugen und das Opfer und sammelten Sachbeweise. […] Nach weiteren Befragungen wurde ein Haftbefehl gegen Aaron wegen eines Falles von häuslicher Gewalt sowie Freiheitsberaubung gestellt.“

Wie MMA-Kämpferin Andy Nguyen als Zeugin berichtet, soll der 43-Jährige seine Frau bei diesem Vorfall gewürgt und versucht haben, eine Zigarette auf ihrem Arm auszudrücken. Laut Nguyen habe Aaron seine Frau tagelang eingesperrt und nicht zum Training gelassen, sie habe die Polizei aber erst verständigt, nachdem es zu einer physischen Auseinandersetzung gekommen sei.

„Sie haben sich schon die ganze Woche gestritten. Er hat versucht, sie zu würgen, aber sie hat sich gut verteidigt, sie wurde nicht stark verprügelt. Die Polizei hat die Würgemale auf ihrem Hals fotografiert, es war nicht so schlimm dieses Mal. Keine blauen Augen oder ähnliches, aber er hat sie schon früher geschlagen, ich war nur nie dabei. Er war mein Trainer und Freund. Dieses Mal war ich zum ersten Mal dabei und ich wollte das nicht zulassen.“

Aaron ist nicht nur Ehemann von UFC-Fliegengewicht Andrea Lee, die bürgerlich Andrea Aaron heißt, sondern darüber hinaus auch selbst MMA-Trainer. Der 43-Jährige gerät nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt. 2009 wurde er der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen, nachdem er 2005 einen Mann auf seinem Gelände mit mehreren Schüssen getötet hatte. Zuvor war er bereits im Gefängnis, da er den Lebensgefährten einer früheren Verlobten attackiert hatte.

Zuletzt gerieten er und Lee wegen seiner Tattoos in die Kritik. Seit seinen Gefängnisaufenthalten trägt Aaron ein Hakenkreuz-Tattoo auf dem linken Unterarm und SS-Runen auf dem rechten Unterarm. Laut Nguyen bot ihm die UFC schon an, die Tattoos kostenlos zu entfernen. Er lehnte ab.