UFC News

Größenwahn? Conor McGregor will dritten WM-Titel!

Ist Conor McGregor größenwahnsinnig? (Foto: Mark Bergmann)

Er bekommt den Hals einfach nicht voll: Noch bevor er bei UFC 205 (live auf ranFIGHTING.de) den zweiten WM-Titel seiner Karriere gewinnen kann, träumt Conor McGregor bereits vom dritten. Dessen aktueller Besitzer Tyron Woodley reagierte mit einer Drohung.

In der Nacht zum Sonntag hat UFC-Superstar Conor McGregor die historische Chance, sich zum Doppel-Weltmeister in zwei Gewichtsklassen gleichzeitig zu krönen - etwas, das in der UFC noch kein Kämpfer vor ihm geschafft hat.

Mit Leichtgewichts-Champion Eddie Alvarez hat er dabei alles andere als einen leichten Gegner vor der Brust. Bei der Eröffnungspressekonferenz zu UFC 205 am Donnerstag schielte der irre Ire aber dennoch schon mal auf einen möglichen dritten WM-Gürtel. Den von Weltergewichts-Champion Tyron Woodley nämlich, der daraufhin äußerst bissig reagierte.

McGregor brachte den Stein ins Rollen, indem er lauthals tönte: "Alle Gürtel hier auf der Bühne werden bald mir gehören!" Auf der Bühne saß jedoch auch Woodley, der seinen Gürtel bei UFC 205 im Co-Main-Event gegen "Wonderboy" Stephen Thompson verteidigen wird.

Woodley fühlte sich zunächst überhaupt nicht angesprochen von McGregors dreister Androhung. Als der auf Nachfrage eines Reporters jedoch noch einmal klarstellte, er meine tatsächlich "alle" auf der Bühne befindlichen Gürtel, wurde der Champion ungemütlich und hatte eine eigene Drohung für den 11 Kilo leichteren McGregor parat.

"Pass lieber auf mein Freund", so Woodley gereizt. "Wir haben in unserer Gewichtsklasse einen deutlich härteren Punch als ihr!"

Beim Wiegen am Freitagmorgen kam es zu einem erneuten Aufeinandertreffen zwischen McGregor und Woodley, beide starten sich eine Zeit lang grimmig an, nachdem der Ire einen Gruß des Weltergewichts-Champions nicht erwidert hatte. Es folgte ein kurzer Schlagabtausch auf Twitter, in dessen Verlauf Woodley McGregor erneut drohte und der ihn als "Bitch" bezeichnete.

McGregor ist aktuell Weltmeister in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo, in diesem Jahr aber bereits zweimal im Weltergewicht (77 Kilo) angetreten. Herausgekommen sind ein Sieg und eine Niederlage, beide gegen den deutlich größeren und schwereren Nate Diaz. Erfahrung in der Gewichtsklasse besitzt McGregor also.

Bevor er über einen Titelkampf im Weltergewicht überhaupt nachdenken kann, muss er aber erst einmal an Leichtgewichts-Champion Eddie Alvarez vorbei – und das dürfte keine einfache Aufgabe für den größenwahnsinnigen Superstar werden.

UFC 205: Alvarez vs. McGregor wird in der Nacht zum 13. November ab 4 Uhr live und exklusiv auf ranFIGHTING.de übertragen.