UFC News

Gratiskampf: Michael Bisping gelingt Überraschung gegen Anderson Silva

Damit hatten im Vorfeld wohl die wenigsten Fans gerechnet. Ende Februar trat Michael Bisping im Hauptkampf der UFC Fight Night in London gegen den früheren UFC-Champion Anderson Silva an, nach fünf Runden konnte der Brite tatsächlich die Arme in die Höhe strecken. Bis zum Punktsieg war es aber ein harter Weg.

Vor allem eine Szene am Ende der dritten Runde dürfte den meisten Zuschauern dabei in Erinnerung geblieben sein. Als Bisping den Ringrichter zum wiederholten Male auf seinen am Boden liegenden Mundschutz hinwies, kam Silva mit einem eingesprungenen Knie angeflogen, das Bisping direkt am Kinn erwischte und zu Boden sacken ließ. Silva feierte seinen vermeintlichen Sieg, musste letztendlich aber weiterkämpfen, da die Ringglocke Bisping rettete.

Davon abgesehen konnte Bisping im Kampf mehr Treffer als Silva landen, konnte den Brasilianer sogar zu Boden schlagen. Dennoch scheiden sich nach wie vor die Geister an der Punktrichterentscheidung.

Michael Bisping wird nach dem Sieg nun gegen Luke Rockhold um den UFC-Mittelgewichtstitel antreten. Bisping springt dabei kurzfristig als Ersatz für den verletzten Chris Weidman ein. Anlässlich des Titelkampfes am 4. Juni bei UFC 199 hat die UFC das Duell zwischen Michael Bisping und Anderson Silva für begrenzte Zeit kostenlos ins Netz gestellt. Ihr könnt es euch hier ansehen: