UFC News

GNP1-Matchmaker: Ryan Bader zurück im Titelgeschehen?

Ryan Bader ist nah wie nie am UFC-Titelkampf (Foto: Dorian Szücs).

Nicht nur in Belfast ging es am Wochenende zur Sache, auch in Sao Paulo wurde einmal mehr das Octagon aufgebaut. Ähnlich wie bei der Show aus Nordirland setzte es auch in Brasilien eine Reihe harter Finishes, bei denen einige bekannte Gesichter solide Siege Nachhause holten.  

Wir werfen einen kurzen Blick auf die drei besten Leistungen des Abends:

Ryan Bader

Wer hätte es gedacht? Als Ryan Bader 2011 von niemand anderem als Tito Ortiz in Runde eins zur Aufgabe gezwungen wurde, schienen jegliche Titelambitionen sich in Luft aufgelöst zu haben. Fünf Jahre später hat „Darth“ Bader diese Schmach und einige weitere wettgemacht – sieben seiner letzten acht Kämpfe hat der ehemals eindimensionale Ringer gewonnen, die K.o.-Niederlage gegen Anthony Johnson zwischendrin ist dabei wohl verzeihbar.

Gegen Rogerio Nogueira hat er nun den zweiten vorzeitigen Sieg in Folge geholt. Mit dem technischen Knockout hat Bader nun wieder eine Siegesserie gestartet und sich ins Gespräch gebracht.

Viele Top-Leute schwirren aktuell nicht herum an der Spitze der 93-Kilo-Klasse. Einer von ihnen ist Alexander Gustafsson, der ähnlich lange wie Bader Teil der UFC ist, ihm aber noch nie im Käfig gegenüberstand. Die Zeit dafür könnte jetzt gekommen sein, möglicherweise sogar, um den nächsten Titelherausforderer zu bestimmen. Nächster Gegner: Alexander Gustafsson

Thomas Almeida

Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass es darauf ankommt, wie oft man wieder aufsteht – nicht darauf, ob man niedergeschlagen wird. Thomas Almeida wurde niedergeschlagen: ausgeknockt und blamiert von Cody Garbrandt im wichtigsten Kampf seiner noch jungen UFC-Karriere, und Thomas Almeida ist wieder aufgestanden.

Tatsächlich waren am Samstag in Sao Paulo wieder Almeidas gnadenlose Aggressivität und präzise Kombinationen zu bewundern, die ihn seine ersten 21 Kämpfe haben gewinnen lassen. Zwar war Albert Morales kaum eine Messlatte für die Art von Gegnern, die Almeida bald wieder vor den Fäusten haben wird, trotzdem hätte der erste Schritt zurück kaum besser aussehen können. Mit seiner ersten Niederlage als abgehakter Ausrutscher im Rückspiegel kann „Thominhas“ sich ab sofort wieder auf die großen Jungs der leichten Gewichtsklasse konzentrieren. Nächster Gegner: Bryan Caraway

Cezar Ferreira

Als Uber-Fahrer verdingte „Mutante“ sich während einer längeren Verletzungspause. Drei Kämpfe hat er seit seiner Rückkehr gewonnen, nach Punktsiegen gegen Oluwale Bamgbose und Anthony Smith folgte gegen Jack Hermansson jetzt wieder ein Finish – der Arm Triangle Choke gegen den talentierten Schweden brachte „Mutante“ 50.000 Dollar für die „Performance of the Night“ sowie die zumindest kurzzeitige Aufmerksamkeit der MMA-Welt ein.

In den interessanten Regionen der Mittelgewichtsrangliste ist der Brasilianer trotzdem noch nicht angekommen. Als nächstes könnte ein taffer Veteran wie Tim Boetsch einen guten Kampf liefern für „Mutante“. Nächster Gegner: Tim Boetsch