UFC News

Gerücht: Nick Hein kämpft gegen Frank Camacho in Stockholm

Nick Hein (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Nick Hein hat scheinbar seinen Ersatzgegner für die UFC Fight Night am 1. Juni gefunden. Wie die Bild-Zeitung vermeldet, soll es sich dabei um Frank Camacho aus Guam handeln. Der 30-Jährige ersetzt Luigi Vendramini, der sich kürzlich mit einem Meniskusriss verletzt abmeldete.

Wenn am 1. Juni Frank Camacho (21-7) nach Stockholm reist, um es mit dem Kölner Nick Hein (14-4 (1)) aufzunehmen, wirkt es fast schon wie ein Kampf um den Platz im großen UFC-Kader. Denn beide Leichtgewichte müssen sich wieder in die Erfolgsspur zurückkämpfen, wenn sie dauerhaft eine Rolle im mit fast 100 Kämpfern prall gefüllten Leichtgewicht spielen wollen.

Vor allem Camacho dürfte dabei klar mit dem Rücken zur Wand stehen. Denn Frank „The Crank“ hat bisher nur einen seiner vier UFC-Kämpfe gewinnen können, eine geteilte Punktentscheidung über den mittlerweile entlassenen Australier Damien Brown. Die anderen drei Kämpfe gegen Li Jingliang, Drew Dober und Geoff Neal gingen allesamt verloren. Ein Kampf gegen Hein wäre auch ein zweiter Versuch im Leichtgewicht. Bereits gegen Brown wollte Camacho es in der Gewichtsklasse bis 155 Pfund versuchen, verpasste das Gewicht dabei klar um fünf Pfund.

Der Kämpfer von der kleinen Pazifikinsel sollte trotzdem nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn Camacho ist immer für einen harten Kampf zu haben. In seinen ersten drei UFC-Auftritten nahm er jedes Mal den Bonus für den Kampf des Abends mit nach Hause und zog damit mit UFC-Rekordhalter Yoshihiro Akiyama gleich. Mittlerweile teilt er sich diesen UFC-Rekord auch mit Justin Gaethje. Camacho ist also ein klassischer Action-Fighter, der außerhalb der UFC vor allem seine harten Fäuste sprechen ließ, aber auch auf der Matte seine Meriten gesammelt hat, wie man an zahlreichen Medaillen bei BJJ-Wettbewerben sehen kann.

Eine harte Aufgabe also für Nick Hein, der nach zwei Niederlagen im vergangenen Jahr in Hamburg und Brasilien wieder einen Sieg braucht.