UFC News

Gerücht: Fedor Emelianenko hat UFC-Vertrag unterschrieben

Fedor Emelianenko (Foto: M-1 Global)

Fedor Emelianenko im Octagon der UFC? Das könnte schon sehr bald Realität werden, wenn man aktuellen Berichten Glauben schenkt. Wie die Kollegen von Combatpress.com unter Berufung auf anonyme Quellen berichten, hat Emelianenko bereits seine Unterschrift unter einem UFC-Vertrag gesetzt. Combatpress gilt in der Szene als vertrauenswürdige Quelle und konnte in der Vergangenheit bereits mehre große Neuigkeiten exklusiv vermelden. 

Eine offizielle Ankündigung von der UFC wird in Kürze erwartet. Gerüchten zu Folge könnte Emelianenko schon am 15. November bei UFC 193 in Melbourne, Australien vor 70.000 Zuschauern sein UFC-Debüt geben. Mark Hunt, der im Co-Hauptkampf der Veranstaltung auf Antonio „Bigfoot“ Silva treffen wird, hat sich in der Vergangenheit bereits für einen Rückkampf gegen Emelianenko angeboten. Es bleibt abzuwarten, ob Hunt eventuell einen neuen Gegner für UFC 193 bekommt.

Die Gerüchteküche begann am Sonntag erneut an zu brodeln, als auf Instagram eine Fotomontage von Emelianenko in der UFC mit der Beschriftung „Bald“ auftauchte. UFC-Präsident Dana White kommentierte das Bild mit einem Smiley:

Fedor Emelianenko kündigte im Juli an, wieder in den Ring steigen zu wollen. Einen Monat später wurde bekannt, dass die russische MMA-Legende in Verhandlungen mit der UFC steht. Bellator MMA ruderte im Anschluss zurück und verkündete, aktuell kein Interesse mehr an einer Verpflichtung Emelianenkos zu haben. Dies könnte darauf hindeuten, dass die UFC ein besseres Angebot für Emelianenko abliefern konnte.