UFC News

Gastelum stoppt Belfort, „Shogun“ Rua feiert dritten Sieg in Folge

Kelvin Gastelum konnte sich in der Nacht zum Sonntag den größten Sieg seiner MMA-Karriere sichern. Bei UFC Fight Night 106 im brasilianischen Fortaleza traf der 25-Jährige auf MMA-Veteran Vitor Belfort, den er in der ersten Runde mit Schlägen stoppen konnte.

Gastelum gab von Anfang an Vollgas und ließ harte Schläge fliegen. Zeitig schickte er Belfort mit einer knüppelharten Rechten auf die Bretter. Belfort kämpfte sich zwar noch einmal nach oben, wurde wenig später aber von einer Schlagkombination erneut zu Boden geschlagen und aus dem Kampf genommen.

Für Gastelum ist es der zweite Sieg im Mittelgewicht in Folge, nachdem er aufgrund von anhaltenden Problemen mit dem Weight-Cut aus dem Weltergewicht gedrängt wurde. Nach dem Kampf forderte er MMA-Legende Anderson Silva heraus.

Im Co-Hauptkampf der Veranstaltung lieferten sich Mauricio „Shogun“ Rua und Gian Villante eine unterhaltsame Schlacht. In der ersten Runde konnten beide klare Treffer ins Ziel bringen und sich gegenseitig anklingeln. Im zweiten Durchgang zeigten sich beide etwas vorsichtiger, bevor Rua dann in der dritten Runde einen Headkick einschlagen ließ und ihn mit einer Schlagkombination K.o. schlug. Damit konnte „Shogun“ seinen dritten Sieg in Folge feiern. Es ist seine bisher längste Siegesserie in der UFC.

Des Weiteren konnte Edson Barboza einen Kandidaten für den „Knockout des Jahres“ abliefern. Mit Beneil Dariush lieferte er sich zunächst einen recht ausgeglichenen Schlagabtausch. In der zweiten Runde versuchte Dariush den Kampf dann auf den Boden zu verlagern. Dabei sprang Barboza hoch und verpasste seinem Gegner ein knallhartes Knie zum Kopf, das Dariush die Lichter ausknipste. Was für ein Knock-out!

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

UFC Fight Night 106: Belfort vs. Gastelum
11. März 2017
Centro de Formacao Olímpica do Nordeste in Fortaleza, Brasilien

Kelvin Gastelum bes. Vitor Belfort via T.K.o. (Schläge) nach 3:52 in Rd. 1
Mauricio Rua bes. Gian Villante via T.K.o. (Schläge) nach 0:59 in Rd. 3
Edson Barboza bes. Beneil Dariush via K.o. (Knie) nach 3:35 in Rd. 2
Ray Borg bes. Jussier Formiga einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Bethe Correia vs. Marion Reneau endete mehrheitlich unentschieden (29:27 Reneau, 28:28, 28:28)
Alex Oliveira bes. Tim Means via Rear-Naked Choke nach 2:38 in Rd. 2

Kevin Lee bes. Francisco Trinaldo via Rear-Naked Choke nach 3:12 in Rd. 2
Sergio Moraes bes. Davi Ramos einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Joe Soto bes. Rani Yahya einstimmig nach Punkten (29:28, 29:27, 29:27)
Michel Prazeres bes. Josh Burkman via North-South Choke nach 1:42 in Rd. 1
Jeremy Kennedy bes. Rony Jason einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:
27)
Paulo Borrachinha bes.
Garreth McLellan via T.K.o. (Schläge) nach 1:17 in Rd. 1