UFC News

Garbrandt schenkt UFC-Gürtel Leukämie-Bezwinger

Cody Garbrandt mag zwar den Spitznamen „No Love“ tragen, dem allerdings zum Trotz zeigte der 25-Jährige ein großes Herz für seinen jungen Freund und Leukämie-Bezwinger Maddux Maple. Garbrandt schenkte seinen Gürtel Maple nach dem Erfolg bei UFC 207.

Knapp eine Minute nachdem Cody Garbrandt zum Sieger über Dominick Cruz ausgerufen wurde (GNP1.de berichtete), umarmte der US-Amerikaner seinen Freund Maddux Maple, nahm den Gürtel ab und schnallte ihn dem Jungen um. Eine große Geste von Garbrandt, der mit Maple bereits zum Kampf einlief, dessen Hand hielt.

Der frischgebackene UFC-Champion kennt Maple allerdings nicht erst seit ungefähr. Als Maple im Alter von fünf Jahren durch seine Leukämie-Erkrankung um sein Leben kämpfte, lernte er Garbrandt kennen.

„Er bedeutet mir sehr viel“, so Garbrandt auf der Abschlusspressekonferenz. „Er trat in mein Leben, in einer schweren Zeit. Er hatte zu kämpfen und hat mich beeindruckt. Ich wollte für ihn da sein, er gab meinem Leben einen Sinn. Er weiß es wahrscheinlich gar nicht, was er in mir ausgelöst hat, aber er hat mir selbst sehr geholfen. Ich habe Dinge aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Der kleine Bengel kämpfte um sein Leben und hatte trotzdem ein breites Grinsen auf seinem Gesicht und hat nie aufgegeben. Zu der Zeit habe ich mein Leben nicht Wert geschätzt. Ich war dabei, den falschen Pfad entlang zu gehen.

Ich glaube alles hat einen Grund, nichts geschieht einfach so. Es war ein Wendepunkt in meinem Leben. Er ist inzwischen wie ein kleiner Bruder für mich. Im Training, wenn ich müde werde, dann denke ich an ihn und das beflügelt mich. Sein Vater hatte mir mal ein Bild geschickt. Ich habe es immer wieder angesehen, es hat mich stets motiviert. Was sind schon 10, 20 Minuten im Octagon? Es war mein Traum UFC-Champion zu werden, dann wurde es unser Traum.“

Garbrandt hat sich und seinem jungen Freund einen großen Traum erfüllt. Wann und wie es für den neuen Champion im Bantamgewicht der UFC weitergeht, bleibt abzuwarten. Als Top-Kandidat für die erste Titelverteidigung gilt TJ Dillashaw.