UFC News

Frankie Edgar will Titelkampf gegen McGregor

Frankie Edgar (Foto: Florian Sädler)

Gegen wen wird Conor McGregor seinen UFC-Federgewichtstitel als erstes verteidigen? Alle Zeichen deuten aktuell auf Ex-Champion José Aldo. Frankie Edgar ist sich jedoch sicher, dass er den Titelkampf bekommen sollte.

Nachdem McGregor am letzten Samstag bei UFC 196 in einem Weltergewichtsduell gegen Nate Diaz in der zweiten Runde durch Aufgabegriff verlor (GNP1.de berichtete), scheint der Ire sich nun der Verteidigung seines Federgewichtstitels zu widmen. Frankie Edgar versucht nun sowohl die UFC, als auch den Champion von sich zu überzeugen, um anstelle des ehemaligen Titelträgers, José Aldo, eine Chance für den Titelkampf zu bekommen.

Edgar sagte gegenüber MMAjunkie Radio: „Wir haben die Aldo-Show bereits gesehen. Leute schauen sich Kämpfe an, weil sie daran interessiert sind, wer einen Kampf gewinnt ohne vorher eine Ahnung von dem Kampfausgang zu haben. Sie haben den Kampf zwischen McGregor und Aldo schon gesehen.“

Der 34-Jährige versucht schon seit einiger Zeit an einen Kampf mit „The Notorious“ heranzukommen. Auch als Aldo den Kampf gegen McGregor bei UFC 189  im Juli vergangenen Jares wegen einer Verletzung absagen musste, bat Edgar um eine Chance. Stattdessen bekam Chad Mendes die Gelegenheit, mit dem Iren um den Interims-Titel zu kämpfen.

Zu der Tatsache, dass McGregor bei UFC 200 scheinbar einen Rückkampf mit Aldo für seine erste Titelverteidigung anstrebt, meinte der US-Amerikaner: „Ich weiß nicht, ob McGregor sich dabei wohler fühlt, weil er weiß, dass er Aldo bereits besiegt hat. Ich will damit nicht sagen, dass er Angst hat, ein Feigling ist oder irgendetwas in die Richtung. Ich finde einfach, dass er in einem Kampf gegen mich alle Kritiker Lügen strafen könnte. Es gibt jetzt [nach seiner Niederlage gegen Diaz] viele, die an ihm zweifeln. […]  Wenn er ihnen das Gegenteil beweisen will, dann soll er versuchen mich zu schlagen. Wenn er das tut, wird er seine Kritiker zum Schweigen bringen. Wenn er Aldo besiegt, wird er niemanden zum Schweigen bringen. Die Leute werden immer noch in Frage stellen, ob er gegen jemanden wie mich gewinnen kann.“

In seinem letzten Kampf konnte Edgar in der ersten Runde Chad Mendes K.o. schlagen. Es war sein fünfter Sieg in Folge nach seiner Niederlage im Titelkampf gegen José Aldo im Februar 2013.