UFC News

Floyd Mayweather: „Mich mit Conor McGregor zur vergleichen, ist total respektlos“

Floyd Mayweather (Foto: Showtime)

Conor McGregor ist ohne Frage der größte Star im MMA-Sport und zeitgleich der Bestverdiener unter den Kämpfern. Der Vergleich mit Box-Legende Floyd Mayweather Jr. kam deshalb schon des Öfteren auf. Auf den Vergleich von einem Reporter von TMZ angesprochen, reagierte Mayweather kürzlich aber alles andere als begeistert.

„Ich wusste gar nicht, dass Conor McGregor ungeschlagen ist“, sagte Mayweather. „Ich wusste nicht, dass er im MMA 20 Jahre lang ungeschlagen regiert hat und in fünf verschiedenen Gewichtsklassen Champion war. Das wusste ich nicht. Du erzählst mir also gerade etwas neues, weil du ja sagst, dass er der Floyd Mayweather des MMA ist. Wenn du sagst, dass er der Floyd Mayweather des MMA ist, frag ich mich folgendes: Hat er jemals 300 Millionen Dollar an einem Abend verdient? Hat er jemals 100 Millionen Dollar an einem Abend verdient? Hat er jemals 70 Millionen Dollar an einem Abend verdient? Also wenn du sagst, dass er der Floyd Mayweather des MMA ist – es ist okay das zu sagen, aber es ist einfach nicht wahr.“

McGregor konnte sich bei UFC 205 mit einem dominanten Sieg über Eddie Alvarez zum ersten Doppel-Champion der UFC-Geschichte krönen. Die Veranstaltung in New York brach zahlreiche Rekorde innerhalb der UFC, steht aber dennoch im Schatten von dem, was Mayweather in seiner Karriere erreicht hat, wie zum Beispiel die unglaubliche PPV-Buyrate von 4,6 Millionen bei seinem Kampf gegen Manny Pacquiao.

„Ich bin eine Legende, ich bin eine lebende Legende“, so Mayweather. „Im Boxsport habe ich jahrelang harte Arbeit geleistet – Blut, Schweiß und Tränen. Ich hatte ein hervorragendes Team, einen hervorragenden Lauf. Ich denke, dass McGregor tun sollte, was er tut, aber vergleiche Conor McGregor niemals mit mir. Das ist total respektlos. Ich bin ein Elefant. Ein Elefant ärgert sich nicht mit einer Ameise herum. Ein Elefant ist so groß, dass er die Ameise nicht einmal sieht.“