Anzeige

UFC News

Exklusiv: Dennis Siver kehrt zurück

Dennis Siver (Foto: Dorian Szücs/Groundandpound.de)

Wie Groundandpound.de soeben exklusiv erfuhr, wird Deutschlands erfolgreichster UFC-Kämpfer Dennis Siver am 4. Oktober sein Comeback feiern. Bei UFC-Stockholm trifft er auf den Schotten Robert Whiteford. Wegen einer positiven Dopingprobe war Siver seit vergangenem Dezember für neun Monate gesperrt.

Die letzten neun Monate waren für Dennis Siver (21-9, 1 NC) nicht einfach. Nach einer positiven Dopingprobe, im Anschluss an seinen Punktsieg über Manny Gamburyan bei UFC 168, wurde ihm nicht nur der Sieg aberkannt, er wurde auch für neun Monate gesperrt. Dem Mannheimer konnte in A und B-Probe die Einnahme des Testosteronboosters HCG nachgewiesen werden. Besonders bitter: Siver verpasste dadurch den lang erwarteten Deutschland-Event der UFC im Mai, bei dem ihm ein prominenter Platz im Hauptprogramm sicher gewesen wäre. Am 28. September läuft die Sperre der Sportkommission von Nevada nun aus.

Gut, dass schon wenige Tage später der nächste Europa-Event der UFC vor der Tür steht: UFC Stockholm. Mit "Flyin' Judoka" Robert Whiteford (11-2) bekommt Siver dort einen mehr als schlagbaren Gegner vor die Fäuste. Von bislang erst zwei UFC-Duellen konnte der nur eines gewinnen, verdingte sich ansonsten auf lokalen Events.

"Ich freue mich natürlich, nach der langen Pause endlich wieder kämpfen zu dürfen und kann es kaum erwarten, wieder im Octagon zu stehen", so Siver gegenüber Groundandpound.de. "Der Gegner ist genau richtig, um Ringrost abzuschütteln und ich versuche auf jeden Fall einen interessanten Kampf abzuliefern!"

Die Wahl des Gegners kann positiv als auch negativ bewertet werden: Einerseits scheint man den Deutschen für seinen Doping-Ausfall nicht bestrafen zu wollen, andererseits muss er sich nach Top-Duellen gegen Cub Swanson oder Manny Gamburyan im Titelrennen nun wieder ganz hinten anstellen.

----

Groundandpound.de learned exclusively that Germany's featherweight stand-out Dennis Siver will return from his nine-month suspension on October 4th at UFC Fight Night 53 in Stockholm. His opponent will be 'Flyin' Judoka' Robert Whiteford.

The last nine months have been a hard road for Dennis Siver (21-9, 1 NC). After a UFC 168 win over Manny Gamburyan, the featherweight's A and B sample came back positive for the testosterone booster HCG after an unannounced drug test. The Nevada State Athletic Commission overturned his unanimous decision win over Gamburyan into a No Contest and suspended the kickboxer from Mannheim for nine months. The saddest part: Siver missed a potential main card spot in the long awaited UFC return to Germany in May this year. On September 28th the suspension is over. Lucky coincidence, that there is a big UFC Euro show just around the corner.

At UFC Stockholm on October 4th, Siver will return to the Octagon against Scotsman Robert Whiteford (11-2). The 'Flyin' Judoka' is 1-1 in the UFC and a pleasing opponent for the 35 year old German. It looks as if the UFC doesn't want to punish Siver for his recent actions, on the other hand, he has to get way back in line after recent bouts against the likes of Cub Swanson or Manny Gamburyan.

"I am very happy to be allowed to fight again after such a long time and can't wait to get back into the Octagon", says Siver. "My opponent is perfect to get rid of the ring rust. I will try to deliver an exciting fight!"

Kommentare