UFC News

Ex-Champion Chris Weidman kehrt ins Mittelgewicht zurück

Chris Weidman (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Chris Weidmans Ausflug ins Halbschwergewicht ist wieder vorbei. Wie der frühere UFC-Champion auf Instagram ankündigte, kehrt der 35-Jährige ins Mittelgewicht zurück, wo er 2013 Anderson Silva um den Titel erleichtern konnte. Ein Termin oder Gegner für das Comeback steht noch nicht fest, Weidman hofft auf einen Einsatz im April.

„Ich habe die höchsten Höhen und tiefsten Tiefen meiner Karriere hinter mir. Ich liebe, was ich tue und glaube fest daran, dass ich noch großartige Momente vor mir habe. Ich kann es kaum abwarten, den Hatern den Mund zu stopfen“, schrieb Weidman auf Instagram. „Allen Leuten, die mich unterstützt haben, ich weiß das mehr zu schätzen, als ihr wisst. Ich bin motivierter denn je und glaube an eine strahlende Zukunft. Ich hoffe, dass ich für einen Kampf im April gebucht werde, zurück im Mittelgewicht.“

Weidman war im letzten Jahr nach oben ins Halbschwergewicht gewechselt und wurde in seinem einzigen UFC-Kampf in der Gewichtsklasse in Boston von Dominick Reyes ausgeknockt, der sich damit die Titelchance gegen Jon Jones verdiente. Weidman hatte seine Karriere einst mit 13 Siegen in Serie begonnen und von 2013 bis 2015 den UFC-Mittelgewichtstitel gehalten und dabei drei Mal verteidigt.

Mit dem Titelverlust an Luke Rockhold begann sein Abstieg. In der Folge ging er gegen Yoel Romero, Gegard Mousasi und Ronaldo Souza K.o., zwischendurch konnte er jedoch Kelvin Gastelum in einem Arm-Triangle Choke zur Aufgabe bringen, der einzige Sieg in seinen letzten sechs Kämpfen. Weidman wurde in der Vergangenheit immer wieder von Verletzungen geplagt, von Seiten Dana Whites wurde ihm auch ein Rücktritt nahegelegt, doch der 35-Jährige fühlt sich noch lange nicht bereit, aufzuhören.

In den letzten Jahren hatten Mittelgewichte wie Thiago Santos und Anthony Smith Erfolge im Halbschwergewicht gefeiert und sich sogar Titelchancen verdient. Auch Weidman hatte einen Kampf gegen Jon Jones ins Auge gefasst. Nun zieht er sich in heimische Gefilde zurück. Weidman ist nach Ronaldo Souza das zweite Mittelgewicht, das nach einem erfolglosen Auftritt im Halbschwergewicht ins Mittelgewicht zurückkehrt. Der Brasilianer unterlag im Herbst Jan Blachowicz in Brasilien und steht im April Uriah Hall gegenüber.