UFC News

Eddie Alvarez: „Ich werde die UFC wieder groß machen“

Eddie Alvarez (Foto: Florian Sädler)

Am 12. November wird Eddie Alvarez zum ersten Mal seinen UFC-Leichtgewichtstitel aufs Spiel setzen. Seine erste Titelverteidigung wird er aber nicht gegen einen Herausforderer aus der Gewichtsklasse bis 70,3 Kilogramm bestreiten, sondern gegen den Champion aus dem Federgewicht, Conor McGregor. Nur ein Zwischenschritt, erklärte Alvarez in einer Telefonkonferenz mit Pressevertretern.

„Ich will als bestes Leichtgewicht aller Zeit in die UFC-Geschichte eingehen – und das wird auch passieren“, so Alvarez. „Ich fange bei McGregor an und dann werde ich die UFC wieder groß machen, indem ich gegen Leute kämpfe, die hier her gehören und an der Spitze stehen. Nach dem Kampf kämpfe ich wieder gegen die echten Herausforderer, die gegen die besten gekämpft und sich einen Titelkampf verdient haben – nicht gegen die Leute, die einen komischen Akzent haben und Tickets verkaufen.“

Auch wenn sich im Leichtgewicht Kämpfer wie Tony Ferguson und Khabib Nurmagomedov tummeln, die noch nie um den UFC-Titel antreten durften, wird McGregor die Chance bekommen, mit einem Titelgewinn als erster Kämpfer überhaupt zeitgleich zwei UFC-Gürtel zu tragen. Über einen möglichen Kampf gegen McGregor sprach Alvarez aber schon im Juli nach dem Gewinn des Leichtgewichtstitels und er zeigte sich dabei keinesfalls abgeneigt.

„Ich habe (damals) keine Scherze gemacht, als ich sagte, dass das stilistisch ein guter Kampf für mich wäre“, sagte Alvarez. „Ich denke, dass er leichter zu schlagen ist als meine letzten Gegner und finanziell ist es die beste Entscheidung. Damit habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ich bekomme den leichteren Kampf und mache mehr Geld.“

Bevor es am 12. November im Madison Square Garden in New York krachen wird, gab Alvarez noch einmal einen kleinen Ausblick auf den Kampf bei UFC 205 und erklärte, was bei den Analysen von McGregors Kampfstil so herausgekommen ist.

„Wenn er nur ans Ringen denkt… seine Verteidigung ist scheußlich“, so Alvarez. „Er ist gut im Stand, aber seine Defensive ist furchtbar. Eine furchtbare Defensive, vielleicht sogar die schlechteste in der Gewichtsklasse. Wenn er nur ans Ringen mit mir denkt, werde ich ihn wohl einfach direkt K.o. schlagen, bevor er loslegen kann. Wir wissen nicht, was am Ende passiert, aber ihr könnt euch alle auf einen Leckerbissen freuen.“