UFC News

Dustin Poirier: Wegen Nate Diaz standen wir nicht im Hauptkampf von UFC 230

Dustin Poirier ist weiterhin auf der Jagd nach dem UFC-Titel (Foto: Florian Sädler)

Mit dem Ausfall des Kampfes zwischen Nate Diaz und Dustin Poirier musste UFC 230, das am 3. November in New York stattfindet, einen harten Schlag hinnehmen. Nach der dafür verantwortlichen Verletzung des „Diamond“ schossen die beiden Athleten über Social Media scharf gegeneinander. Während Diaz Poirier fehlenden Kampfgeist vorwarf, verwies Poirier auf die elf Niederlagen des McGregor-Bezwingers. Nun sprach Dustin Poirier während der MMA Hour über das schwierige Verhalten von Diaz während der Verhandlungen, zeigte sich einer erneuten Ansetzung des Kampfes jedoch nicht abgeneigt.

„Wir haben nicht genug Zeit, um über alle Änderungen zu sprechen“, sagte Poirier über den Kampf mit Nate Diaz. „Der Kampf sollte stattfinden, dann sollte er nicht stattfinden, es war einfach verrückt, es sind einige verrückte Sachen passiert.“ Am Ende der Verhandlungen einigten sich alle Parteien darauf, dass der Kampf im Leichtgewicht über eine Distanz von drei Runden stattfinden soll. Laut Poirier war auch eine Ansetzung als Hauptkampf von UFC 230 im New Yorker Madison Square Garden im Gespräch.

„Sie wollten es auf fünf Runden ändern, es war so ein Durcheinander. Der Umgang mit Nate war schwierig, glaube ich. Sie haben ihm 155 (Pfund) angeboten, aber er wollte 160. Ich habe zugestimmt. Er hat sich selbst aus einem Platz im Hauptkampf heraus verhandelt. Sie haben uns den Hauptkampf angeboten, ich habe zugesagt, Nate hat zu viel verhandelt, sie haben den Hauptkampf verloren. Er hat tagelang versucht, seinen Willen durchzusetzen.“

Aufgrund einer Hüftverletzung Poiriers wurde der Kampf dann wenige Wochen vor der Veranstaltung abgesagt. In drei Wochen wird der 29-Jährige jedoch schon wieder ins Training einsteigen können. Gegen wen er danach kämpfen wird, ist noch offen.

„Wie ich nach meinem letzten Kampf gesagt habe, ich will große Kämpfe, mein Ziel ist es, Weltmeister zu werden. Also jeden Kampf, der Sinn macht. Ich hatte das Gefühl, dass der Kampf mit Nate Sinn macht. Wenn die UFC Nate dazu bringen kann, vielleicht machen wir es. Falls nicht, schauen wir mal, was rauskommt, aber ich brauche große Kämpfe.“

UFC 230 findet am 3. November im Madison Square Garden in New York City statt. Im Hauptkampf des Abends verteidigt Daniel Cormier seinen Titel im Schwergewicht gegen Derrick Lewis. Zudem trifft Chris Weidman auf Ronaldo „Jacaré“ Souza.