UFC News

Dustin Poirier vs. Justin Gaethje in Planung

Verspricht Action: Dustin Poirier ist bekannt für harte Schlachten - genau wie Justin Gaethje (Foto: Florian Sädler).

Es ist nicht der Kampf, den Dustin Poirier sich gewünscht hat, die Fans aber dürften sich freuen. Auf seinen Rückkampf gegen Eddie Alvarez wird der "Diamond" noch ein wenig länger warten müssen, stattdessen soll er zunächst gegen Ex-WSOF-Champion Justin Gaethje antreten.

Das berichtet MMAJunkie unter Berufung auf zwei anonyme Quellen. Demnach haben beide Kämpfer dem Duell zugestimmt, ein Vertrag sei aber noch nicht unterschrieben worden und auch ein Datum stehe bisher nicht fest. Voraussichtlich sollen die beiden Leichtgewichte bei UFC 222 am 3. März aufeinandertreffen oder an einem späteren Datum im April.

Aus Poiriers Sicht ist der Kampf gegen Gaethje nicht die Idallösung. Im vergangenen Mai lieferte der Veteran bei UFC 211 einen guten Kampf gegen Eddie Alvarez, nachdem dieser illegale Kniestöße landete, wurde das Duell jedoch als No Contest gewertet. Poirier forderte einen Rückkampf, Alvarez coachte anschließend jedoch die 26. „The Ultimate Fighter“-Staffel gegen Justin Gaethje und bezwang diesen daraufhin in einem Kandidaten für den Kampf des Jahres bei UFC 218.

Poirier dagegen holte sich kurz vor diesem Duell einen eigenen spektakulären Sieg gegen Ex-Champion Anthony Pettis. Auch im Anschluss daran forderte Poirier Alvarez heraus, nun wird er auf dessen letzten Gegner treffen.

Beide Kämpfer sind noch immer mittig in der Top Ten des Leichtgewichts gelistet und könnten sich mit einem Sieg in Titelnähe katapultieren, am vielversprechendsten aber dürfte die Ansetzung für Fans sein. Sowohl Poirier als auch Gaethje sind für harte Schlachten bekannt und gehen selten über die volle Distanz.