UFC News

Dustin Poirier sagt Kampf gegen Nate Diaz verletzt ab

Dustin Poirier (Foto:Dorian Szücs/GNP1.de)

Kurz, nachdem die UFC einen Schwergewichtstitelkampf zwischen Daniel Cormier und Derrick Lewis für UFC 230 ankündigte, folgte eine Hiobsbotschaft auf dem Fuß. Dustin Poirier wird nicht gegen Nate Diaz kämpfen. Der „Diamond“ muss verletzt absagen, berichtet ESPN.

Einer der meisterwarteten Kämpfe der letzten Monate muss leider ausfallen, nachdem Dustin Poirier seinen Kampf gegen Nate Diaz absagen muss. Der „Diamond“ machte keine genauen Angaben zur Verletzung, kann aber nicht am 3. November in den Käfig steigen. Dort hätte er zum Comeback-Gegner von Diaz werden sollen, der zum ersten Mal seit seinem Rückkampf gegen Conor McGregor wieder im Octagon stehen sollte.

Die beiden hatten in den letzten Wochen immer wieder Nettigkeiten über die sozialen Netzwerke ausgetauscht und wollten die UFC sogar zur Einführung einer 165-Pfund-Klasse bewegen. Vergebens. Nun fällt auch der Kampf aus. Poirier wollte mit einem Diaz-Sieg Ansprüche auf den Titel anmelden, nachdem er in den letzten zwölf Monaten Eddie Alvarez und Justin Gaethje k.o. schlug und Anthony Pettis zur Aufgabe brachte. Die UFC soll den Kampf komplett gestrichen haben.