UFC News

Dustin Poirier: Dank mentaler Stärke zum Sieg!

Dustin Poirier (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Am 7. September treffen Khabib Nurmagomedov und Dustin Poirier im Hauptkampf von UFC 242 im Käfig von Abu Dhabi aufeinander. Zum ersten Schaulaufen kam es bereits am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz für den PPV. Dabei zeigte sich Dustin Poirier zuversichtlich.

„Erfahrung, Selbstvertrauen und meine mentale Stärke“, das sollen laut Dustin Poirier die Stärken sein, mit denen er zum ersten Kämpfer werden will, der Khabib Nurmagomedov eine Niederlage verpasst. „Ich konzentriere mich darauf, Geschichte zu schreiben und nur darum geht es mir. Das werden die nächsten elf Wochen meines Lebens: mich auf 25 Minuten so vorzubereiten, damit ich alles tun kann, was ich tun muss, um am Ende zu siegen.“

Dabei verzichtete der „Diamond“ darauf, seinen Gegenüber vor den Pressevertretern schlechtzumachen. Man würde es ihm schließlich sowieso nicht glauben.

„Ich muss keine großen Lücken in seinem Gameplan finden, der Typ ist stark“, so Poirier weiter. „Ich kann hier nicht herumsitzen und irgendetwas Schlechtes über ihn sagen. Er ist gut. Er ist der Weltmeister. Aber ich werde den Kampf so angehen, um ihn in Situationen zu bringen, in denen er noch nicht war.“

Anders als Nurmagomedov musste Poirier im Laufe seiner Achterbahn-Karriere bereits den bitteren Geschmack der Niederlage schmecken, kennt es, auf die Bretter und sogar K.o. zu gehen. Erfahrungen, die Poirier nun bei der Vorbereitung auf seinen Gegner helfen sollen und die er dem unbesiegten Champion noch voraus ist.

„Ich habe gelernt, dass ich mich auf mich verlassen kann, dass ich mir vertrauen kann. In den schlechten Zeiten lernt man sich erst richtig kennen und ich bin die schon durchgegangen. Ich bin sehr damit vertraut und jetzt bin ich einfach nur bereit, Alarm zu machen!“