UFC News

Drei Kämpfer von UFC Fight Night 104 positiv auf Marihuana getestet

Abel Trujillo (Foto: Tobias Bunnenberg)

Gleich drei Kämpfer sind bei UFC Fight Night 104 am 4. Februar in Houston, Texas durch einen Drogentest gefallen. Abel Trujillo, Curtis Blaydes und Niko Price sind während der Wettkampfphase positiv auf Marihunana getestet worden.

Alle drei Kämpfer wurden vom Texas Department of Licensing and Regulations für 90 Tage suspendiert und müssen eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 Dollar zahlen.

Die Siege von Niko Price und Curtis Blaydes wurden in ein No Contest abgewandelt. Price holte sich ursprünglich einen K.o.-Sieg gegen Alex Moreno, Blaydes gewann seinen Kampf durch Verletzung seines Gegners Adam Milstead. Abel Trujillo verlor bei der Veranstaltung gegen James Vick.

Von der USADA müssen die drei Kämpfer aber keine Sanktionen befürchten. Die USADA belangt Kämpfer bei Marihuana-Konsum nur, wenn während der Wettkampfphase mehr als 150ng/ml eines Zwischenprodukts der verbotenen Substanz im Blutkreislauf des Kämpfers nachgewiesen werden konnte. In Texas gibt es keine klare Regelung im Bezug auf Marihuana, weshalb schon kleinere Mengen zur Strafe führen können.

Kommentare