UFC News

Dominick Cruz erneut am Knie verletzt

Dominick Cruz erleidet einen erneuten Kreuzbandriss (Foto: Ryan McKinnel/Creative Commons)

Manche Kämpfer scheinen das Pech einfach magisch anzuziehen. Erneut hat sich der ehemalige UFC-Champion im Bantamgewicht, Dominick Cruz, schwer am Knie verletzt und muss eine lange Pause einlegen. Wie der Ex-Champion über seine Facebook-Fanpage verlauten ließ, handelt es sich dieses Mal um das bisher gesunde rechte Knie, nachdem er zuvor bereits zwei Kreuzbandrisse am linken Knie erlitten hatte.

Erst im September war Dominick Cruz (19-1) nach seiner Verletzungspause in die UFC zurückgekehrt und hatte innerhalb von einer Minute Takeya Mizugaki gestoppt. Diesem Kampf ging eine lange Leidenszeit zuvor, die im Mai 2012 ihren Anfang nahm, als sich Cruz nach den abgeschlossenen Dreharbeiten der TUF-Staffel auf seine dritte Titelverteidigung vorbereitete. Zwei Monate vor dem Kampf gegen Urijah Faber zog sich der "Dominator" seinen ersten Kreuzbandriss zu und musste den Kampf absagen. Bereits sieben Monate später erwischte es ihn erneut am linken Knie, eine weitere Operation war die Konsequenz.

Nachdem bei UFC 169 ein weiterer Kampf platzte, wurde ihm der Titel im Bantamgewicht abgenommen und Interimschampion Renan Barao zum richtigen Titelträger gekürt. Den Titel verlor Barao später gegen TJ Dillashaw. Bei UFC 178 gab Cruz dann nach knapp drei Jahren Abwesenheit sein eindrucksvolles Comeback im Octagon und empfahl sich für einen Kampf gegen TJ Dillashaw, um seinen Titel zurückzugewinnen. Diese Pläne müssen nun wieder auf Eis gelegt werden.

Cruz erklärte, dass es momentan keinen Zeitplan für seine Rückkehr in den Käfig gebe, er aber alles in seiner Macht stehende tun wird, um seine Karriere fortzuführen. Eine Stellungnahme der UFC hinsichtlich eines neuen Herausforderers auf den Titel im Bantamgewicht steht noch aus.