UFC News

Dennis Siver wird nicht bei UFC Hamburg kämpfen

Dennis Siver (Foto: Elias Stefanescu)

Der langjährige deutsche UFC-Kämpfer Dennis Siver wird am 3. September nicht bei der UFC-Veranstaltung in Hamburg ins Octagon steigen.

„Die Verletzung macht mir noch zu schaffen“, sagte Siver gegenüber GNP1.de. „Deshalb werde ich in Hamburg auch leider nicht dabei sein.“

Siver hatte sich im Mai eine Verletzung an der Schulter zugegozogen und musste seinen geplanten Kampf gegen BJ Penn bei UFC 199 absagen. „Mit Glück reicht es vielleicht für Hamburg“, sagte Siver damals über seine vermutete Genesungszeit. Das Glück war offensichtlich nicht auf Sivers Seite. Wann der 37-Jährige wieder fit ist, ist noch nicht bekannt. 

Deutsche Kämpfer bekommen die Fans am 3. September in der Barclaycard Arena in Hamburg aber trotzdem zur Genüge zu sehen. Nick Hein, Peter Sobotta, Jarjis Danho und Jessin Ayari steigen in der Hansestadt unter deutscher Flagge in den Käfig.