UFC News

Daniel Cormier: Mit Sieg über Jon Jones bin ich der beste Kämpfer aller Zeiten

Daniel Cormier

Auch wenn er in den vergangenen Jahren häufig außerhalb des Sports für Schlagzeilen gesorgt hat und nur noch selten im Octagon zu sehen war, wird Jon Jones von vielen weiterhin als gewichtsklassenübergreifend bester Kämpfer der Welt angesehen. In einem Interview bestätigte Jones diese Ansicht kürzlich und machte klar, dass Daniel Cormier diesen Status niemals erreichen könne, da er in der Jones-Ära unterwegs sei. Daniel Cormier sieht das - wenig überraschend - anders.

„Das ist mein Zeitalter“, sagte Cormier im Vorfeld von UFC 214. „Wenn ich Samstagnacht gewinne, bin ich der beste Kämpfer aller Zeiten. Warum ist das jetzt nicht meine Ära? Weil er mich einmal geschlagen hat?“

Die beiden Rivalen Cormier und Jones standen sich bereits im Januar 2015 bei UFC 182 gegenüber. Damals holte sich Jones einen klaren Sieg nach Punkten. Während Cormier seitdem vier Siege eingefahren hat, machte Jones mit zahlreichen negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam, bekam zweimal den UFC-Titel aberkannt und hat insgesamt nur einmal gekämpft.

„Seine ganzen Lobreden, die er sich wegen diesem Sieg gegen mich gibt, als ob er mich dominiert hat, zeigen mir, dass er damals anscheinend etwas geschafft hat, womit er nicht gerechnet hatte“, erklärte Cormier. „Er hat einen Kampf gewonnen. Er hat mit mir nicht die Matte poliert, aber tut so, als hätte er das getan.“

Heute Nacht kann Cormier bei UFC 214 gegen Jones ausgleichen. Das Hauptprogramm wird in Deutschland ab 4 Uhr live als PPV auf ran FIGHTING und Sky Select übertragen.