UFC News

Daniel Cormier ist glücklich, er kann bei UFC 200 kämpfen

Daniel Cormier ist glücklich, er hat einen Kampf bei UFC 200 (Foto: ZUFFA LLC)

UFC 200 steht kurz vor der Tür. Der Pay-Per-View des Jahres trumpft mit einem Programm auf, dass in die Annalen der Organisation eingehen wird. Überschattet wird die Veranstaltung vom positiven Dopingtest von Interimschampion Jon Jones, der ursprünglich auf Daniel Cormier treffen sollte. Die UFC hat erneut Kamerateams auf die Reise geschickt, um für UFC Embedded einen Einblick hinter die Kulissen zu erlangen.

Alles wird gut. Wenigstens ein bisschen. Daniel Cormier darf kämpfen. Bevor er aber die frohe Botschaft bekommt, muss er erst die letzten Promo-Termine und die Diät über sich ergehen lassen. Auch andere Kämpfer äußern ihr Bedauern über den ausgefallenen Kampf und hadern ebenfalls noch mit den letzten Pfunden. José Aldo hat dabei einen einmaligen Trick: Kaugummi kauen bringt ihn ins Schwitzen.

Zurück bei Daniel Cormier sind die Kameras live dabei, als das Halbschwergewicht im Hotelzimmer den Anruf und die Kunde über den Einsatz von Anderson Silva erhält. Cormiers Laune ändert sich schlagartig, der Champion ist überglücklich, zumal er einen so großen Kampf bekommt. Auch Dana White und Anderson Silva strahlen um die Wette. Der Brasilianer geht selbstbewusst in den Kampf, schließlich ist er im Halbschwergewicht noch ungeschlagen. Darauf erst mal ein Stück Pizza.

Das und mehr in der sechsten Folge von Embedded findet ihr hier: